suchen
Führungswechsel

Peugeot bekommt neuen Deutschland-Chef

1180px 664px
Peugeot: Haico van der Luyt steigt vom Vertriebsdirektor zum Geschäftsführer auf.
©

Nach etwas mehr als zwei Jahren verlässt Geschäftsführer Steffen Raschig die Löwenmarke auf eigenen Wunsch. Mit Haico van der Luyt kommt der Nachfolger aus den eigenen Reihen.

Wechsel an der Spitze von Peugeot Deutschland: Geschäftsführer Steffen Raschig verlässt die französische Automarke auf eigenen Wunsch. Sein Nachfolger wird Haico van der Luyt, der mit Wirkung zum 1. Januar 2020 die Verantwortung beim Importeur in Rüsselsheim übernimmt.

Van der Luyt ist seit 2017 Vertriebsdirektor bei Peugeot Deutschland. Weitere Karrierestationen waren unter anderem Nissan und FCA. "Mit Haico van der Luyt haben wir einen hervorragenden Nachfolger aus den eigenen Reihen gefunden. Er kennt den Markt seit vielen Jahren und wird die positive Entwicklung von Peugeot mit seiner langjährigen Expertise weiter vorantreiben", sagte Rasmus Reuter, verantwortlich für das Deutschland-Geschäft des PSA-Konzerns.

Reuter würdigte auch den Einsatz Raschigs für die Löwenmarke. Sie habe sich unter seiner Leitung ausgezeichnet entwickelt, erklärte er. Raschig hatte nach seinem Amtsantritt im Jahr 2017 die Elektrifizierung der Modellpalette vorangetrieben und sich verstärkt auf das Privatkundengeschäft fokussiert.

Vor seiner Zeit bei Peugeot leitete Raschig von 2014 an das Nutzfahrzeuggeschäft von Opel und Vauxhall. Davor hatte er verschiedene Leitungspositionen für die General Motors-Tochter Chevrolet, unter anderem als Deutschland-Geschäftsführer, inne. Ab März 2020 wird der erfahrene Branchenmanager die Leitung des Geschäftsbereichs "International Key Account Automotive" beim Großhandelskonzern Würth übernehmen. (rp)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Personalie:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Mobilitätsstudie

Corona hält E-Auto und Robotaxis nicht auf

Im Zuge der Corona-Krise sparen viele Automobilhersteller auch bei der Forschung. Der Durchbruch neuer Mobilitätsformen kommt trotzdem, sagt eine Unternehmensberatung. 


img
Neuzulassungen im Juni 2019

Erholung bei Flotte und Autovermieter

Der deutsche Automarkt ist noch weit von seiner Normalform entfernt. In Zeiten von Corona ist deshalb die Neuzulassungsentwicklung im Vergleich zum Vormonat spannend.


img
Neue Mercedes S-Klasse

Voll digital

Die großen Innovationen unserer Zeit sind digitaler Art. Kein Wunder, dass Mercedes sein Technik-Flaggschiff vor allem in dieser Hinsicht punkten lässt.


img
Tempoverstoß nach Haushaltsunfall

Blutender Finger kein Notstand

Eine Verletzung am Finger kann zwar stark bluten. Ein echter Notfall, der das Rasen durch die Stadt erlaubt, ist sie aber nicht.


img
Plug-in-Hybride von Volvo

Bis zu 3.000 kWh-Strom kostenlos

Volvo sponsert die Kunden seiner Plug-in-Modelle und übernimmt die Kosten für bis zu 3.000 kWh-Strom. Es gibt aber Einiges zu beachten.