suchen
Gesetzesänderung

Ab 21. Dezember Digitalradiopflicht in Neuwagen

1180px 664px
Infotainmentsysteme in Neuwagen - in diesem Fall bei einem Skoda Enyaq iV - müssen ab 21. Dezember DAB+ Digitalradio empfangen können.
©

Neuwagen müssen unabhängig davon ob das Radio Sonder- oder Serienausstattung ist DAB+ empfangen können. Die Digitalradiopflicht kommt daneben auch für alle anderen Radios.

Infolge einer Änderung des Telekommunikationsgesetztes müssen Neuwagen ab 21. Dezember ab Werk digital-terrestrische Rundfunkprogramme empfangen können (§ 48 Abs. 4 TKG). Diese sind gemeinhin als Digitalradio DAB+ bekannt. Die Regelung gilt unabhängig davon, ob das Radio Serien- oder Sonderausstattung ist, für alle fabrikneuen Personenkraftwagen der Fahrzeugklasse M. Dazu zählen neben PKW auch Wohnmobile, Krankenwagen, Rettungsfahrzeuge und Busse. Die Gesetzesänderung stellt die nationale Umsetzung einer EU-Verordnung um.

In einer weiteren Gesetzesänderung haben Bund und Länder die Digitalpflicht zudem auch auf alle anderen Radios erweitert (§ 48 Abs. 5 TKG). Kann ein Empfänger den Sendernamen anzeigen, fällt es unter die Digitalradiopflicht. Im Gegensatz zu Neuwagen lässt der Gesetzgeber den Herstellern aber die Wahl, wie der digitale Empfang bewerkstelligt wird. Vorgeschrieben ist laut Gesetz nur der „Empfang und die Wiedergabe digitaler Hörfunkdienste“. Das bedeutet: Das Radio kann neben DAB+ auch nur Internetradio empfangen – oder eben beides. (AF)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Gesetzesänderung:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Markenausblick VW

Unter Strom

Volkswagen setzt auf E-Mobilität. Und das mit einer fast schon erschreckenden Konsequenz. Unsere Vorschau auf die nächsten Jahre zeigt: Die Volumenmarke bringt jede...


img
Personalie

Führungswechsel bei Vergölst

Frauke Wieckberg übernimmt von 2021 an die Leitung des Reifen- und Autoservicespezialisten. Vorgänger Lars Fahrenbach verlässt den Continental-Konzern.


img
China-Transporter

Maxus-Importeur will durchstarten

Bislang war die SAIC-Marke Maxus mit dem EV80 hierzulande vertreten. Der chinesische E-Transporter lief unter anderem beim Langzeitmiet-Anbieter Maske Fleet. Nun...


img
ASA-Verband

Digitalisierung und Corona im Fokus

Der Fachbereich "B2B Smart Services" des Bundesverbands der Hersteller und Importeure von Automobil-Service Ausrüstungen hat sich zu seiner Jahreskonferenz getroffen.


img
Podcast Autotelefon

Mit Mesut Özil ans Cap Formentor?

Stefan Anker und Paul-Janosch Ersing unterhalten sich im Autotelefon-Podcast am Telefon über kleine und große Autos und alles, was dazu gehört. Die beiden Journalisten...