suchen
IAA 2019

Von Auspuff-Blendern oder Amphibien-Offroadern

11
1180px 664px
Die Auspuffendrohre des neuen Audi A6 sind nur Attrappe, die echten Rohre sieht man erst von unten.
©

Premieren wie der Porsche Taycan oder VW ID.3 dominieren die IAA-Berichterstattung. Doch es gibt in Frankfurt noch mehr zu sehen: ob Fake-Auspuffblenden, extravagante Einzelstücke oder wertvolle Young- und Oldtimer.

Von Online-Redakteur Andreas Heise

Die Highlights der IAA heißen in diesem Jahr unter anderem Audi RS6, Land Rover Defender, Porsche Taycan und VW ID.3. Es gibt wohl kaum ein Fach- oder Tagesmedium, das nicht über sie berichtet hat. Anlässlich der anhaltenden Klimadebatte steht besonders die Elektrofraktion im Mittelpunkt. Sie wird auf der Messe groß in Szene gesetzt - als hätte es den Verbrenner nie gegeben.

Bildergalerie

Doch auf der IAA lohnt sich auch einmal ein Blick auf die Details – die sich manchmal unter dem Auto verstecken. Genauso ist der Gang in Halle 4.0 ein absolutes Muss: Hier stehen Young- und Oldtimer Stoßstange an Stoßstange – der eine lässt seine Patina sprechen, der andere will durch eine Vollrestaurierung beeindrucken. Gemein haben sie alle eins: Jeder hat seine eigene Geschichte zu erzählen. 

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema IAA:





Fotos & Videos zum Thema IAA

img

IAA 2019 - Young- und Oldtimer

img

Wey X / Wey S (IAA 2019)

img

Vision Mercedes Simplex

img

IAA 2019 - Kuriose Impressionen

img

Hyundai i30 N Project C

img

IAA-Messerundgang von Kanzlerin Merkel


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Marcus Scholz ist neuer Belmoto-Geschäftsführer

Mit dem früheren Europcar-Manager holen die Hamburger einen Top-Experten an Bord, der den Geschäftskundenbereich weiter definieren und ausbauen soll.


img
Fahrbericht Opel Grandland X Hybrid4

Der Kassenschlager wird leise

Opel rüstet den beliebten Grandland X zum Plug-in-Hybrid um. So wird aus dem SUV mit zwei zusätzlichen Elektromotoren ein Allradfahrzeug, das seine Stärken vor allem...


img
Unternehmen

Baywa Energie gründet neue Gesellschaft

Die hundertprozentige Tochter des Münchener Energieunternehmens soll sich auf CO2-optimierte Mobilität konzentrieren.


img
Sensoren in modernen Autos

Das Umfeld im Blick

Kamera, Radar, Laserscanner – moderne Autos verfügen über immer mehr Sensoren. Doch welche braucht es? Und was können sie?


img
Kollision mit öffnender Fahrertür

80 Zentimeter sind genug

Wer Radfahrer überholt, muss einen Abstand von mindestens 1,5 Meter halten. An parkenden Fahrzeugen reicht hingegen ein deutlich geringerer Sicherheitsabstand.