suchen
Ioniq 5 Robotaxi

Elektro-Hyundai zum Mitfahren

1180px 664px
Hyundai baut gemeinsam mit Aptiv ein Robotaxi.
©

Ridehailing-Anbieter Lyft nimmt 2023 einen selbstfahrenden Hyundai in seine Flotte auf. Wie der aussieht, sieht man auf der IAA.

Der Hyundai Ioniq 5 feiert auf der Münchner IAA in einer Robotaxi-Variante Premiere. Das autonom fahrende Elektro-SUV soll ab 2023 beim Ridehailing-Dienst Lyft in den USA eingesetzt werden. Entwickelt wurde das fahrerlose SUV von Motional, einem Start-up der Hyundai Motor Group und der Delphi-Ausgliederung Aptiv.  

Das Robotaxi soll das Fahren auf dem Autonomie-Level 4 beherrschen, das heißt innerhalb seines definierten Einsatzgebiets komplett ohne menschlichen Fahrer an Bord auskommen. Möglich machen das 30 Sensoren für eine 360-Grad-Überwachung, darunter Lidar-, Radar- und Kamerasysteme. Auffällig ist vor allem eine Dachbox mit aufgesetztem Laserscanner. Sollte die Technik an ihre Leistungsgrenzen kommen, ist die Fernsteuerung des Robotaxis durch eine Leitstelle möglich. Hyundai nennt als beispielhafte Situationen Baustellen oder Überschwemmungen.   

Der Innenraum des Prototypen orientiert sich weitgehend am Serienmodell – auch ein Lenkrad ist an Bord. Wichtigster Unterschied: Anstelle des Beifahrersitzes ist eine große Ablagekonsole montiert. Zudem gibt es Schnittstellen, über die die Passagiere mit dem Fahrzeug kommunizieren können – um beispielsweise einen Zwischenstopp anzuweisen.  

Von Anpassungen des Antriebs für den Taxi-Einsatz erwähnt Hyundai nichts. Der nicht-autonome Ioniq 5 ist in Deutschland seit kurzem auf dem Markt und verfügt als eines von nur wenigen E-Mobilen über ein 800-Volt-Batteriesystem. Das ermöglicht die Vollladung in knapp 20 Minuten, was für einen möglichst durchgehenden Roboter-Einsatz besonders interessant ist. Die Reichweite des Serienmodells liegt bei rund 485 Kilometern. Weitere Details will Hyundai nach der Premiere auf der IAA (7. bis 13. September) verkünden.

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema IAA:





Fotos & Videos zum Thema IAA

img

IAA Mobility 2021 - die Highlights

img

Dacia Jogger

img

Mercedes EQE (2022)

img

Smart Concept #1

img

IAA Mobility 2021 - Impressionen

img

IAA Mobility 2021 - Auto-Neuheiten


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Von Autoflotte getestet

Opel Vivaro-e - mit Video

E-Transporter wollen Handwerkern, Logistikern und anderen Unternehmern ein Öko-Gesicht verpassen. Wir haben den Vivaro-e mal mit einem echten grünen Daumen gecheckt...


img
Autodiebstähle 2020

Hochwertige Beute war gefragt

Teure Luxus-SUV sind das bevorzugte Ziel von Autodieben. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr wenige, dafür besonders teure Pkw gestohlen.


img
Unfallermittler

Tesla-Crash in Texas wohl doch nicht fahrerlos

Die Polizei in Texas fand in einem ausgebrannten Tesla einen leeren Fahrersitz und ging davon aus, dass niemand am Steuer saß. Der Fall befeuerte Debatten um das...


img
Unfallstatistik

Weniger Verkehrstote im August

Wie im Juli starben auch im August 2021 weniger Menschen im Straßenverkehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Auch die Zahl der Verletzten ging zurück.


img
After Sales

Kooperation zwischen G.A.S und Cognizant Mobility

Vernetzte Partnerschaft für die Zukunft: Die Cognizant Mobility GmbH, die Global Automotive Service (G.A.S.) und die Gesellschaft für Schadenmanagement, Global Automotive...