suchen
Kia Rio

Mehr Helfer an Bord

7
1180px 664px
Kia rüstet den Rio für das neue Modelljahr auf.
©

Knapp zehn Monate nach Markteinführung erweitert Kia das Ausstattungsprogramm seines Kleinwagens Rio. Unter anderem kommen nun Hänger-Fahrer und Handy-Nutzer auf ihre Kosten.

Der Kia Rio erhält zum neuen Modelljahr neue Assistenzsysteme. Gegen Aufpreis ist der Kleinwagen nun mit Müdigkeitserkennung und Fernlichtassistent zu haben. Außerdem ist der 7-Zoll-Touchscreen nicht mehr zwangsweise mit dem Navigationssystem gekoppelt, sondern kann auch einzeln bestellt werden. So lässt er sich etwa für die Anbindung des Handys per Android Auto und Apple Car Play nutzen.

Neu im Programm sind darüber hinaus eine Anhängerkupplung, Parksensoren vorn und eine Sportabgasanlage für die Topmotorisierung. Unverändert bleibt das Antriebsprogramm mit drei Benzinern und zwei Dieseln im Leistungsband von 66 kW / 90 PS bis 88 kW / 120 PS. Die Preisliste startet unverändert bei 9.832 Euro netto.

Der VW-Polo-Konkurrent Rio ist erst seit Anfang 2017 auf dem Markt. Neben den drei Ausstattungsstufen gibt es auch weiterhin das Sondermodell "Dream Team Edition" mit Klimaautomatik, Lederlenkrad und 16-Zoll-Rädern ab 12.605 Euro netto. (sp-x)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kleinwagen:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Kleinwagen

img

Fahrbericht Mercedes GLB 220d

img

Markenausblick Toyota

img

Toyota Yaris (2020) - Fahrbericht

img

Hyundai i20 (2021) - Fahrbericht

img

Kia Rio (2021)

img

Opel Corsa-e GS-Line


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Kein Länder-Beschluss zu Raser-Strafen

Hängepartie geht weiter

Seit Wochen gibt es Streit darüber, wie hoch die Strafen fürs Rasen ausfallen sollen – und ab wann Fahrverbote angemessen sind. Dieser Freitag war die Ziellinie...


img
Fünf Jahre Dieselskandal

Schmutziges Erbe

Nach dem Crash 2015 war Volkswagen nah am Abgrund. Die Abgasaffäre fegte Manager aus dem Amt, kostete Milliarden, beschädigte weltweit das Verbrauchervertrauen....


img
Schnellladenetz von EnBW und Smatrics

Joint Venture in Österreich genehmigt

Die EnBW und Smatrics bündeln ihre Kompetenzen in einem Gemeinschaftsunternehmen, das in einem der wichtigsten Transitländer der EU für eine flächendeckende und...


img
Bundestag beschließt Kfz-Steuer-Reform

Hoher Verbrauch, höhere Abgaben

Um Klimaziele zu erreichen, sind deutlich mehr E-Autos nötig. Damit Kunden umsteigen, wird nun die Kfz-Steuer geändert. Doch wirkt die Reform?


img
EuroNCAP

Fünf Sterne für neuen Toyota Yaris

Alle Jahre wieder verschärft EuroNCAP das Testprozedere. Entsprechend schwerer wird es, die Höchstwertung von fünf Sternen zu bekommen. Ausgerechnet ein Kleinwagen...