suchen
Kooperation beschlossen

4Wheels übernimmt Rädermanagement für Share Now

1180px 664px
Rädereinlagerung bei 4Wheels.
©

An drei Standorten sind 3.000 Radsätze für die Free-Floating-Flotte verfügbar.

Der Carsharing-Anbieter Share Now lagert rund 3.000 Radsätze bei 4Wheels ein. Ausschlaggebend für die Wahl des Outsourcingpartners war laut aktueller Mitteilung dessen flächendeckende Präsenz sowie die "Fähigkeit, Radwechselstationen mit großen Mengen in ganz Deutschland versorgen zu können".

Räderlogistik für Flottenkunden funktioniert just-in-time

Um die Fläche schnell mit Neufahrzeugen für das Free-Floating-Carsharing zu bedienen, unterhält Share Now drei über das ganze Land verteilte Einsteuerungspunkte. Sobald die Fahrzeuge auf Flottenradsätze umgerüstet wurden, übernimmt 4Wheels den Originalradsatz und lagert diesen dem Nutzungszyklus entsprechend für bis zu zwei Jahre ein.

Zur Fahrzeugaussteuerung wird dieser just-in-time an den gewünschten Standort geliefert. So entstehen dem Carsharing-Anbieter keine Kosten durch fehlende Radsätze. Der bundesweit einheitliche Prozess ist softwaregesteuert und so aufgesetzt, dass die Zuordnung zur richtigen Fahrgestellnummer jederzeit gegeben ist.

"Unsere Logistik und Infrastruktur ist so ausgelegt, dass wir schnell wachsende Fuhrparks genauso erfolgreich unterstützen können wie den saisonalen Radwechsel der Autohäuser und Werkstätten", sagt Oliver Bussick, Geschäftsführer von 4Wheels. "Zudem können wir gemeinsam mit unseren Flottenkunden individuelle Lösungen entwickeln, die speziell ihre Logistikanforderungen adressieren."

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Reifen:





Fotos & Videos zum Thema Reifen

img

Goodyear-Winterreifen-Entwicklung

img

ADAC Winterreifentest 2019 Kleinwagen und Vans


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2022 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Das kann teuer werden

Blitzern bloß nicht den Stinkefinger zeigen

Die obszöne Geste kann als Beleidigung gewertet werden - dann übersteigt die Geldstrafe schnell das Bußgeld für das Tempovergehen.


img
Nachhaltigkeit im Fuhrpark

BVF kooperiert mit DKV Mobility

"Wir können so noch mehr Verantwortliche erreichen, um Mobilität nachhaltiger zu gestalten", heißt es vom Bundesverband Fuhrparkmanagement.


img
Alternative Kraftstoffe

Was Sprit aus Strom und Pflanzen für das Klima leisten kann

Auch heutige Benzin- und Dieselautos könnten fast klimaneutral fahren. Biokraftstoffe aus Abfällen und mit Ökostrom hergestellter synthetischer Sprit bieten neue...


img
Markanter Auftritt

Toyota Hilux kommt als Topversion GR

Der japanische Autobauer verspricht für die Sportversion ein besseres Handling und Lenkverhalten bei höherem Komfort.


img
Elexon

Technische Entwicklung unter neuer Leitung

Bei der Elexon GmbH hat Nurhan Rizqy Averous die Nachfolge von Olaf Elsen als Head of Engineering & Product Development angetreten.