suchen
Lada 4x4

Langversion mit fünf Türen

1180px 664px
Den Lada 4x4 gibt es ab diesem Jahr nun als Fünftürer.
©

Kompetent im Gelände, aber für den Alltag etwas klein: Der Lada 4x4 war bislang nur als Dreitürer zu haben. Das ändert sich nun.

Das Offroad-Urgestein Lada 4x4 ist nun auch in Deutschland offiziell als Fünftürer zu haben. Die auf bis zu 4,24 Meter Länge gestreckte Variante des Allraders kostet ab 10.915 Euro netto und ist damit knapp 1.680 Euro teurer als die bisher alternativlos angebotene Ausführung mit drei Türen (ab 3,64 Meter).

Das Basismodell verfügt unter anderem über permanenten Allradantrieb, Untersetzungsgetriebe und Differenzialsperre sowie ABS, Servolenkung und elektrische Fensterheber. Im besser ausgestatteten "Urban"-Modell sind außerdem 16-Zoll-Felgen, Sitzheizung und in Wagenfarbe lackierte Stoßfänger an Bord. Als Antrieb fungiert jeweils ein 61 kW / 83 PS starker 1,7-Liter-Euro-6-Benziner, der an ein manuelles Fünfganggetriebe gekoppelt ist. Den Verbrauch gibt der Hersteller mit 8,0 Litern an.

Der Lada 4x4 – früher unter dem Namen Lada Niva bekannt – zählt mit 40 Jahren Bauzeit zu den ältesten Geländewagen der Welt. Ähnlich lange in kaum veränderter Form gebaut wurden nur die Mercedes G-Klasse und der mittlerweile eingestellte Land Rover Defender. Die fünftürige Variante ist in Russland bereits seit 2016 auf dem Markt, in Deutschland war sie bislang nur als Importauto zu haben. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Offroad:





Fotos & Videos zum Thema Offroad

img

Audi AI:Trail quattro

img

Land Rover Defender (2020)

img

Lamborghini Huracan Sterrato Concept

img

Subaru Forester e Boxer (2020)

img

Skoda Montiaq (Projektfahrzeug)

img

Mercedes-Benz GLB (2020)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Bundesverband Fuhrparkmanagement

Konjunkturpaket nutzlos für Fuhrparkbetreiber

Der Fuhrparkverband kritisiert das von der Bundesregierung verabschiedete Konjunkturprogramm. Eine antriebsunabhängige Kaufprämie hätte Automobilindustrie und gewerblichen...


img
Konjunkturpaket beschlossen

Mehrwertsteuer-Senkung und E-Auto-Prämie

Die Spitzen von CDU, CSU und SPD haben sich auf ein umfassendes Konjunkturprogramm geeinigt. Es sieht eine Senkung der Mehrwertsteuer und eine zusätzliche Kaufprämie...


img
BMW 4er

An der Nase sollst du ihn erkennen

BMWs Mittelklasse-Coupé emanzipiert sich in der Neuauflage stärker von 3er-Limousine und -kombi. Das neue Selbstbewusstsein fällt schon auf den ersten Blick auf.


img
New Yorker Automesse

Nun doch eine Absage

Nachdem der Termin im April nicht gehalten werden konnte, sollte die New Yorker Automesse eigentlich im August stattfinden. Daraus wird nun nichts.


img
VW Nivus

Aus Brasilien für Deutschland

VW baut sein SUV-Angebot weiter aus. Im kommenden Jahr kommt ein kleines Crossover-Coupé, das nun in Südamerika Premiere gefeiert hat.