suchen
Leasoft Leasing-Symposium 2017

Von IFRS 16 bis Lease Techs

1180px 664px
Leasoft begrüßte Mitte September rund 30 Teilnehmer zum zweitägigen Leasing-Symposium im oberfränkischen Kloster Banz.
©

Auf dem 15. Leasoft Leasing-Symposium haben sich rund 30 Teilnehmer über die neusten Entwicklungen in der Branche informiert. Auf der Agenda: steuerliche, rechtliche und digitale Trends.

Die Leasingbranche wächst weiter, insbesondere bei den Straßenfahrzeugen. Auch wenn beispielsweise Dieselgate und die Diskussion rund um den Einsatz des Selbstzünders die Entwicklung hemmen: Am insgesamt positiven Trend der Leasing-Investitionen im Pkw-Bereich tut dies aktuell keinen Abbruch. Das ist eines von vielen Ergebnissen aus Erhebungen, die Arno Städtler, Investitionsforscher am Ifo Institut München vorgestellt hat, nachdem Dr. Michael Kroll, Geschäftsführer der Leasoft und Veranstalter des Leasing-Symposiums, die rund 30 Teilnehmer zum zweitägigen Event vom 12. bis 13. September im oberfränkischen Kloster Banz begrüßt hat.

Restwerte und ihr Entstehen

Daneben hat Referent Maarten Baljet von Bähr & Fess Forcecast in Völklingen unter anderem erläutert, wie sich die Ermittlung der Restwerte für Fahrzeuge gestaltet und welche Faktoren ausschlaggebend sind. Dabei wies er darauf hin, dass etwa der Diesel bereits seit Jahren unter Druck stehe, weil die Unwucht bei der Nachfrage nach diesen Antrieben auf dem privaten Gebrauchtwagen-Markt im Verhältnis zur steigenden Zahl der geleasten Fahrzeuge durch das gewerbliche Segment und damit an zu vermarktenden Rückläufern sukzessive zugenommen habe.

Digitale Transformation oder Weiterentwicklung des Bestehenden?

Des Weiteren hat Leasingexperte Dr. Peter Adolph von der Unternehmensberatung FAS AG die anwesenden Führungskräfte über die Entwicklungen bei der Umsetzung des IFRS 16 auf den neusten Stand gebracht. Last but not least widmete sich Natalia Weiss von IBM in ihrem Vortrag dem Thema: "Fin Techs, Insur Techs – demnächst Lease Techs?". Tenor nach eifrigen Diskussionen: Was unter dem Begriff Fin Tech & Co. derzeit am Markt zu finden ist, machen einige Leasinggeber schon seit mehreren Jahren ohne viel Aufhebens bzw. kooperieren in diesem Bereich: Sie bieten Online-Plattformen als Vermittlungskanal zur Kundengewinnung. Gleichwohl sind sich die Teilnehmer den digitalen Neuerungen und den schnellen Entwicklungszyklen bewusst und überprüfen, welche Möglichkeiten entstehen und für die Zukunft noch genutzt werden können. (asc)

Weitere Informationen über Vorträge und Inhalte lesen Sie Autoflotte 11/2017.

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Leasing:





Fotos & Videos zum Thema Leasing

img

Retrokäfer von Electrify


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Leasing-Rückspiegel 2019

Dieselfahrzeuge stark gefragt

Erstmals präsentiert Leasingmarkt.de in einer Jahresanalyse die wichtigsten Trends beim Fahrzeugleasing. Demnach waren 2018 51 Prozent der Leasingnehmer Privatkunden,...


img
Jahresbilanz

ALD Automotive legt kräftig zu

2018 verbuchte die Leasing-Gruppe ein weiteres Rekordjahr beim Flottenwachstum. Mittlerweile werden weltweit über 1,66 Millionen Fahrzeuge gemanaget.


img
Jahresstatistik

Carsharing im Aufwind

Die Carsharing-Branche steckt im Umbruch: Die Zahlen zu Nutzern und Autos steigen, die Branchengrößen fusionieren ihre Dienste. Kämpfen Klimaschützer und Anbieter...


img
Geschwindigkeitskontrolle

Anwalt klagt gegen Streckenradar

Gegen den Weiterbetrieb des bundesweit ersten Streckenradars in Niedersachsen hat ein Anwalt eine Klage und einen Eilantrag gestellt. Die Grundrechte der Bürger...


img
Citroën Ami One

Das Auto, das kein Auto sein will

Der Ami One von Citroën ist nicht irgendeine Studie, die sich Anfang März auf dem Genfer Automobilsalon präsentiert. Mit dem 2,50 Meter kurzen Zweisitzer will die...