suchen
Lexus LS+ Concept

Arbeitsteilung unter Kollegen

6
1180px 664px
Der markante Kühlergrill mit großer Luftklappe für eine optimierte Kühlung und Aerodynamik zieht alle Blicke auf sich.
©

Computer, übernehmen Sie: Lexus will 2020 autonome Fahrfunktionen auf die Straße bringen, die den Menschen nicht bevormunden, sondern mit ihm im Team arbeiten.

Mensch und Maschine im Team – so stellt sich Lexus das autonome Fahren der Zukunft vor. Auf der Tokyo Motor Show geben die Japaner mit der Studie LS+ Concept einen ersten Ausblick auf ihre Variante des automatisierten Fahrens, "Highway-Teammate" genannt. Dieser "Teamkollege" erkennt, wenn das Auto auf die Autobahn fährt und bietet dem menschlichen Fahrer dann automatisch an, das Steuer zu übernehmen. Die Studie beherrscht das autonome Fahren auf Level zwei, der Mensch muss also nicht permanent eingriffsbereit sein. Serienreif soll die Technik bereits 2020 sein. 

Lernfähiges Assistenzsystem

Zum Funktionsumfang des Konzeptautos zählen unter anderem Assistenz beim Spurwechsel sowie das Halten der Fahrspur und das Einhalten eines bestimmten Abstands zum vorausfahrenden Fahrzeug. Neue Funktionen können per Software-Update über eine Verbindung mit einem Datenzentrum aufgespielt werden. Zudem ist das System lernfähig, verarbeitet neue Informationen zu Straßen und zur direkten Umgebung und erreicht so ein hohes Autonomie-Level.

Zugleich gibt die Studie einen Ausblick auf die Weiterentwicklung des Designs bei Lexus. Kennzeichen des LS+ sind der markante Kühlergrill mit großer Luftklappe für optimierte Kühlung und Aerodynamik, Scheinwerfer und Rückleuchten mit Lasertechnik sowie elektronische Außenspiegel.

Zum zehnten Geburtstag der F-Modelle stellt Lexus außerdem Sondereditionen des Sportcoupés RC F und der Limousine GS F vor. Hochleistungsstoßdämpfer für höhere Lenkstabilität und ein leichter Titanschalldämpfer gehören zu den technischen Besonderheiten, Komponenten aus Karbonfaser-verstärktem Kunststoff sowie Karosserieteile in Mattgrau verleihen beiden Modellen eine noch sportlichere Ausstrahlung. Im Interieur setzt die F-Symbolfarbe "Heat blue" Akzente. Die Markteinführung der limitierten Sondermodelle in Japan ist für das Frühjahr vorgesehen. (sp-x/ampnet/jri) 

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Konzeptfahrzeug:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Konzeptfahrzeug

img

VW Vizzion

img

Lexus LF-1 Limitless Concept

img

Infiniti Q Inspiration Concept

img

Nissan XMotion Concept

img

Kia Niro EV Concept

img

Wegweisende Studien in 2017


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Mobilitätsdienst

Bosch übernimmt Start-up SPLT

Bosch übernimmt den Mobilitätsdienstleister SPLT. Auf der Plattform des US-Start-up können Unternehmen Fahrgemeinschaften für ihre Mitarbeiter organisieren lassen.


img
Skoda Kodiaq L&K

Der Luxusgleiter

Skoda rüstet den Kodiaq zum Luxusgleiter auf. Die neue Top-Variante tritt auch optisch eigenständig auf.


img
ÖPNV-Debatte

Linke schlägt kostenfreie Nutzung ab 2022 vor

Die Linke will ab 2022 einen kostenlosen flächendeckenden Nahverkehr für alle einführen. Kostenpunkt: 18 Milliarden Euro pro Jahr. Der Bund soll die Kosten dafür...


img
Fahrverbote

Debatte spaltet Deutschland

Sollen deutsche Städte Fahrverbote für Dieselwagen verhängen dürfen? Kurz vor einem wichtigen Urteil ist die Bevölkerung laut einer Umfrage in der Frage entzweit.


img
Volvo XC40

Debüt mit Dreizylinder

Bislang war bei Volvo der Vierzylindermotor obligatorisch. Jetzt gibt es auch einen Motor mit drei Brennkammern – sogar erstmals in der Unternehmensgeschichte.