suchen
Lifting für Range Rover Sport

Sparen mit vier Zylindern

4
1180px 664px
Den Range Rover Sport gibt es künftig mit Vierzylinderdiesel.
©

Mercedes GLE und BMW X5 sind schon länger mit Vierzylindermotoren zu haben. Nun gibt es auch den Range Rover Sport mit einem kleinen Spardiesel. Wobei klein natürlich relativ ist.

Der Luxus-Geländewagen Range Rover Sport ist ab Winter erstmals auch mit einem Vierzylindermotor zu haben. Der im Zuge des turnusmäßigen Facelifts eingeführte 2,0-Liter-Diesel mit 177 kW / 240 PS liefert 500 Nm Drehmoment und soll mit 6,2 Litern Diesel auf 100 Kilometern auskommen. Die Kraftübertragung auf alle vier Räder besorgt eine Achtgang-Automatik. Der bisherige V6-Einstiegsdiesel mit 190 kW / 258 PS und einem Verbrauch von 6,9 Litern bleibt im Programm. Die neue Variante kostet 52.101 Euro netto, wodurch der Einstiegspreis in die Baureihe gegenüber dem aktuellen Niveau um knapp 1.261 Euro netto sinkt.

Der Motor stammt aus der sogenannten Ingenium-Reihe der Briten, die auch von der Konzernschwester Jaguar im Mittelklassemodell XE eingesetzt wird. Für den Einsatz im zweitgrößten Range-Rover-Modell erhält das Triebwerk nun erstmals einen zweiten Turbolader.

Neben dem neuen Motor gibt es zur Mitte des Lebenszyklus weitere Änderungen. Neben leichten Modifikationen an der Karosserie betrifft das vor allem die technische Ausstattung. So soll ein neuer Anhängerassistent das Rangieren von Gespannen weitgehend selbst übernehmen können, ein intelligenter Geschwindigkeitsbegrenzer das Fahrttempo automatisch an das gültige Limit anpassen. Dazu kommt ein neuer Allrad-Modus für das Anfahren auf lockerem Untergrund. (sp-x)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Land Rover:





Fotos & Videos zum Thema Land Rover

img

30 Jahre Land Rover Discovery

img

Land Rover Defender (2020)

img

Range Rover Evoque 2 Fahrbericht

img

Range Rover Evoque (2019)

img

Land Rover Defender (2020)

img

Range Rover P400e Plug-in-Hybrid


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Marcus Scholz ist neuer Belmoto-Geschäftsführer

Mit dem früheren Europcar-Manager holen die Hamburger einen Top-Experten an Bord, der den Geschäftskundenbereich weiter definieren und ausbauen soll.


img
Fahrbericht Opel Grandland X Hybrid4

Der Kassenschlager wird leise

Opel rüstet den beliebten Grandland X zum Plug-in-Hybrid um. So wird aus dem SUV mit zwei zusätzlichen Elektromotoren ein Allradfahrzeug, das seine Stärken vor allem...


img
Unternehmen

Baywa Energie gründet neue Gesellschaft

Die hundertprozentige Tochter des Münchener Energieunternehmens soll sich auf CO2-optimierte Mobilität konzentrieren.


img
Sensoren in modernen Autos

Das Umfeld im Blick

Kamera, Radar, Laserscanner – moderne Autos verfügen über immer mehr Sensoren. Doch welche braucht es? Und was können sie?


img
Kollision mit öffnender Fahrertür

80 Zentimeter sind genug

Wer Radfahrer überholt, muss einen Abstand von mindestens 1,5 Meter halten. An parkenden Fahrzeugen reicht hingegen ein deutlich geringerer Sicherheitsabstand.