suchen
Mazda-Sondermodelle

Extras zum Hundertsten

1180px 664px
Mazda feiert seinen 100. mit einer Reihe von Sondermodellen.
©

Vor 100 Jahren wurde der heutige Automobilhersteller Mazda gegründet. Zur Feier gibt es nun gleich eine ganze Familie an Sondermodellen.

Mazda feiert seinen 100. Geburtstag mit einer Reihe von Sondermodellen. In der "Edition 100" sind mit Ausnahme des neuen Elektro-Crossovers MX-30 ab sofort alle Baureihen der Marke zu haben, die Ausstattung ist modellspezifisch und umfasst neben Optik- auch Technik-Extras.

Der Roadster MX-5 wartet in der Spezialauflage unter anderem mit roten Nappaledersitzen, schwarzen Spiegelkappen und einem Assistenten-Paket auf. Die Preise für den Zweisitzer starten bei 27.605 Euro netto, den Kundenvorteil gegenüber dem Einzelkauf der Extras beziffert der Hersteller mit 491 Euro netto. Bis zu 2.004 Euro netto lassen sich beim CX-5 Edition 100 sparen, der ebenfalls zu Preisen ab 27.605 Euro netto unter anderem Sitze in Leder-Alcantara-Optik, 19-Zoll-Felgen und Navigationssystem bietet. Beim ab 26.579 Euro netto teuren Mazda3-Sondermodell sind Ledersitze, 18-Zoll-Felgen und ein Bose-Soundsystem an Bord. Der Kundenvorteil beträgt hier 487 Euro netto.

Mazda wurde 1920 in Japan als Toyo Cork Kogyo gegründet und betätigte sich zunächst als Veredler von Kork, bevor in den 1930er-Jahren motorisierte Dreiräder und Lkw dazu kamen. Der erste Pkw wurde erst 1960 vorgestellt. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Sondermodell:

Modellplaner


Autoflotte Flottenlösung

Mazda Motors (Deutschland) GmbH

Hitdorfer Straße 73
51371 Leverkusen

Tel: +49 (0) 2173 / 943-300
Fax: +49 (0) 2173 / 943-496

E-Mail: fleet@mazda.de
Web: www.mazda.de/business


Fotos & Videos zum Thema Sondermodell

img

Ferrari 812 Superfast Special Edition

img

Cupra Formentor VZ5

img

Jeep Jubiläumsmodelle 80 Jahre

img

Ford Fiesta ST Edition (2022)

img

Porsche Boxster "25 Jahre"

img

Rolls-Royce Dawn Silver Bullet Collection


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Elaris geht an den Start

Neuer Mitspieler mit Ambitionen

Mit China-Stromern will die Elaris GmbH am E-Auto-Boom partizipieren. Der neue Importeur aus dem rheinland-pfälzischen Grünstadt plant mit 75 Vertriebspartnern....


img
Ladesäulenverordnung

Bundeskabinett beschließt Änderungen

Spontanes Laden von E-Autos soll in Zukunft einfacher werden. Das hat die Bundesregierung beschlossen. Wichtigste Änderung in der Ladesäulenverordnung: Ein einheitliches...


img
ADAC

Benzinpreis steigt auf höchsten Stand seit fast zwei Jahren

Im wöchentlichen ADAC-Vergleich kletterte Super E10 um 1,5 Cent, Diesel verteuerte sich um 1,4 Cent. Seit ihrem Tief Anfang November 2020 zogen die Kraftstoffpreise...


img
Mercedes-Benz Vans

Deutscher Vertrieb verliert Eigenständigkeit

Anfang Juli legt Daimler seine deutsche Van-Vertriebsorganisation mit der europäischen zusammen. Die Leitung übernimmt Europa-Vertriebschef Steffen Lucas. Der Chef...


img
VW Tiguan Allspace

Großes Modell, kleines Update

In einigen Details wird der Tiguan Allspace wird zum Herbst aufgefrischt. Bei den Antrieben setzt VW hingegen weiter klassisch auf Diesel.