suchen
Nissan Navara

Mehr Durchzug und mehr Technik

1180px 664px
Nissan hat den Navara geliftet.
©

Nissan hält seinen Pick-up frisch. Der Navara erhält eine kleine Kraftspritze und ein komfortableres Standard-Fahrwerk.

Rund dreieinhalb Jahre nach der Markteinführung hat Nissan jetzt seinen Pick-up Navara leicht überarbeitet. Dank eines neuen Turboladers entwickelt der 2,3-Liter-Dieselmotor des Pritschenwagens nun mehr Durchzugskraft, kommt beispielsweise in der Basisvariante auf 425 statt wie bisher 403 Nm. Die Leistungswerte des Vierzylinders von 120 kW / 163 PS beziehungsweise 140 kW / 190 PS bleiben unverändert.

Bei den Getriebeoptionen ersetzt eine neue Sechsganghandschaltung die bisher eingesetzte Box mit gleicher Gangzahl, die Siebengangautomatik wurde überarbeitet. Darüber hinaus verfügen nun alle Karosserievarianten über eine Hinterachse mit Schraubenfedern. Bislang musste die Einzelkabinen-Ausführung mit den robusteren, aber weniger komfortablen Blattfedern Vorlieb nehmen. Gleichzeitig steigt die Nutzlast in allen Modellen um bis zu 114 Kilogramm.

Bei den Ausstattungsoptionen und der Bordtechnik hat Nissan ebenfalls nachgelegt. Neu sind unter anderem ein Anhängerstabilisierungs-System, das mit Bremseingriffen arbeitet, sowie die neueste Generation des Infotainment-Systems der Marke. Zudem fährt nun bereits das Basismodell mit 17- statt 16-Zoll-Felgen vor. Die Preise für das Schwestermodell von Mercedes X-Klasse und Renault Alaskan starten bei rund 23.500 Euro netto für die Variante mit Einzelkabine und Hinterradantrieb. Doppelkabine und Allradantrieb gibt es ab knapp 27.000 Euro netto. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Pick-up:




Autoflotte Flottenlösung

NISSAN Center Europe GmbH

Renault Nissan Straße 6-10
50321 Brühl

Tel: 02232/57-2200
Fax: 02232/57-2892

E-Mail: flottencenter.deutschland@nissan.de
Web: www.nissan-fleet.de


Fotos & Videos zum Thema Pick-up

img

Skoda Montiaq (Projektfahrzeug)

Ford Ranger Raptor

img

Ford Ranger Wildtrack (2019)

img

Atlis XT

img

Toyota Hilux Fahrbericht

img

Rivian R1T


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
"Wirtschaftlich nicht rentabel"

Mazda steigt aus Carsharing-Projekt aus

Carsharing gilt als ein wichtiger Mobilitätstrend. Entsprechend hoffnungsvoll startete Mazda im vergangenen Jahr mit prominenten Partnern ein bundesweites Angebot....


img
Neuer WLTP-Test

Autobauer geben Entwarnung

Vor einem Jahr hat die Einführung des WLTP-Verbrauchstests die Autoindustrie in schwere Turbulenzen gestürzt. Am 1. September tritt schon die nächste Version in...


img
Audi RS6 Avant

Kombi auf die Spitze getrieben

Auf einen normalen A6 Avant folgt bei Audi seit drei Generationen stets auch eine Power-Version mit dem Kürzel RS. Erneut trieb Audi einen enormen Aufwand, um seinem...


img
Weltpremiere Mercedes EQV

Leiser shutteln

Mercedes positioniert sich mit dem EQV als Erster im Segment der elektrischen Großraumlimousinen. Los geht's allerdings erst im Frühjahr 2020. Angesprochen werden...


img
Start-up für Geschäftsreisen

Ex-Spitzensportler investiert in CityLoop

CityLoop will einen Ridesharing-Service für Geschäftsreisende auf der Straße bringen. Einen prominenten Unterstützer hat die junge Firma bereits.