suchen
Nissan NV250

Japanischer Mercedes-Bruder

12
1180px 664px
Nissan bringt den NV250 an den Start.
©

Aus dem Duo wird ein Trio: Der Nissan NV250 komplettiert die Kleintransporterfamilie rund um Renault Kangoo und Mercedes Citan. Allerdings zunächst nur auf eher handfeste Art.

Zu Nettopreisen ab 18.500 Euro ist ab sofort der Nissan NV250 bestellbar. Der Kleintransporter ist zunächst als Kastenwagen mit zwei oder drei Sitzen zu haben, eine Ausführung mit zweiter Sitzreihe wird nachgereicht.

Das Schwestermodell von Renault Kangoo und Mercedes Citan gibt es mit 4,28 Meter Länge (2,0 und 2,1 Tonnen Gesamtgewicht) oder 4,67 Meter Länge (2,2 Tonnen). Für den Antrieb steht ein 1,5-Liter-Diesel in den drei Leistungsstufen 59 kW / 80 PS, 70 kW / 95 PS und 85 kW / 115 PS zur Verfügung. Zur Basisausstattung zählen Zentralverriegelung, eine Schiebetür rechts sowie asymmetrisch öffnende Hecktüren. Auf der Optionsliste finden sich unter anderem Navigationssystem, verglaste Hecktüren und eine linke Schiebetür.

Der NV250 ersetzt die Dieselvariante des seit 2009 angebotenen NV200, der künftig nur noch in der Elektro-Ausführung zu haben sein wird. Eine fünfsitzige Kombi-Variante des NV250, die sich auch an Familien wenden soll, soll das Angebot der Japaner in der kleinen Nutzfahrzeugklasse abrunden. (SP-X)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kleintransporter:




Autoflotte Flottenlösung

NISSAN Center Europe GmbH

Renault Nissan Straße 6-10
50321 Brühl

Tel: 02232/57-2200
Fax: 02232/57-2892

E-Mail: flottencenter.deutschland@nissan.de
Web: www.nissan-fleet.de


Fotos & Videos zum Thema Kleintransporter

img

Renault Kangoo (2021)

img

VW Caddy (2021) - Fahrbericht

img

Ford Tourneo und Transit Connect Active

img

Opel Zafira-e Life

img

Fiat E-Ducato

img

Opel Vivaro Kombi (2021)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Nissan Qashqai

Zwei Mal mit Hybrid

Kein Diesel mehr, dafür zwei unterschiedliche Hybrid-Varianten: Nissan setzt mit dem neuen Qashqai auf Elektroantrieb. Zumindest teilweise.


img
Fahrbericht Citroën C4

Kompakt, aber nicht konventionell

Citroën streicht den charakteristischen C4 Cactus aus dem Programm und führt wieder einen C4 ein. Wobei sich die Franzosen durchaus Mühe geben, markengemäß ein wenig...


img
Magna auf der CES

Strom für Trucker

Elektromobilität wird nicht nur bei Pkw immer wichtiger. Zulieferer wie Magna setzen auch auf Trucks und Pick-ups.


img
Personalie

Neuer Geschäftsführer bei PS Team

Seit Jahresbeginn bildet Chief Information Officer Denis Herth gemeinsam mit Marco Reichwein die neue Doppelspitze des Prozessdienstleisters.


img
Führungswechsel

Dekra mit neuen Deutschland-Chef

Nach dem Abschied von Clemens Klinke übernimmt Dekra Automobil-Geschäftsführer Guido Kutschera zusätzlich die Leitung der wichtigen Region mit insgesamt 13 Gesellschaften.