suchen
Opel Insignia

Mehr Licht für das Flaggschiff

12
1180px 664px
Die Mittelklasselimousine und der Kombi des Opel Insignia erhalten eine leicht modifizierte Frontmaske und neue Technikoptionen.
©

Der Opel Insignia erhält für seinen nächsten Lebensabschnitt ein leichtes Design-Upgrade und bessere Scheinwerfer. Mit der wichtigsten Neuerung halten die Rüsselsheimer aber noch hinterm Berg.

Von Holger Holzer/SP-X

Nach knapp drei Jahren Bauzeit spendiert Opel dem Insignia ein Facelift. Die Mittelklasselimousine und der Kombi erhalten eine leicht modifizierte Frontmaske und neue Technikoptionen. Premiere feiert das überarbeitete Flaggschiff im Januar auf dem Automobilsalon in Brüssel, kurze Zeit später dürfte es bei den deutschen Händlern stehen.

Zu erkennen ist der modellgepflegte Insignia vor allem an den LED-Scheinwerfern, die nun serienmäßig an Bord sind. Neben der einfachen Ausführung ist erstmals auch eine adaptive Variante mit 168 einzelnen LED-Elementen zu haben, die den Lichtkegel automatisch an die Fahrsituation anpasst. Zwischen den modernisierten Leuchten findet sich ein leicht verbreiterter Kühlergrill mit dezenterem Chromschmuck, darunter liegen die neu gestalteten Lufteinlässe. Am Heck gibt es nun eckige Endrohre, der Innenraum bleibt unverändert.

Bildergalerie

Aufgewertet präsentiert sich das Technikprogramm, das nun eine digitale Rückfahrkamera sowie einen damit kombinierbaren Rückfahrassistenten aufführt. Darüber hinaus verspricht Opel eine komplett neue Antriebspalette, nennt aber noch keine Details. Möglicherweise werden die aus dem gelifteten Astra bekannten Dreizylinder auch beim großen Bruder einziehen und den Normverbrauch kräftig drücken. Die Preise sind noch nicht bekannt, dürften aber auf dem Niveau des mindestens rund 24.370 Euro netto teuren Vorgängers liegen.

Der Insignia zählt zu den Opel-Modellen, die noch aus der General-Motors-Ära stammen. Auf den Markt kam er Mitte 2017, kurz vor der Übernahme durch PSA. Die neue Generation wird für 2024 erwartet.

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Facelift:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Facelift

img

Mercedes-Benz CLS / CLS 53 AMG (2022)

img

Jaguar F-Pace (2021) - Fahrbericht

img

Modellpflege Mini (2021)

img

Hyundai Kona (2021)

img

Opel Crossland 1.2 GS-Line (2021)

img

Audi SQ2 Facelift (2021)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
"Riesendurchbruch"

Bund und Länder verschärfen Bußgeldkatalog

Autofahrer sollten sich künftig genau überlegen, ob sie fürs Brötchenholen den Radweg zuparken oder gar beim Stau die Rettungsgasse blockieren – all das wird künftig...


img
Mehrheit für Verbrenner-Verbot

Europas Großstädter wollen es emissionsfrei

Fast zwei Drittel von Metropolen-Bewohnern in Europa wäre für ein Verkaufsverbot für Benziner und Diesel. In Deutschland kann sich aber höchstens eine knappe Mehrheit...


img
Streit um Ersatzwagen

Keine Recherchepflicht bei Ersatzteilmangel

Um Werkstatt-Ersatzwagen gibt es immer wieder Streit zwischen Versicherung und Unfallopfer. Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat nun im Sinne des Geschädigten entschieden.


img
Neuer Mercedes EQS

Elektro-Flaggschiff feiert Premiere

Mercedes bringt sein erstes "echtes" Elektroauto auf den Markt. Als Innovations-Träger stellt es die im gleichen Segment angesiedelte S-Klasse locker in den Schatten.


img
Reifen

Semperit erweitert Angebot

Die österreichische Reifenmarke hat einen neuen Sommer- und einen neuen Ganzjahresreifen in ihr Lieferprogramm aufgenommen. Die Modelle verfügen erstmals über zwei...