suchen
Porsche Cayenne GTS

Wieder mit Achtzylinder

8
1180px 664px
Der neue GTS setzt auf Acht- statt Sechszylinder.
©

Der Downsizing-Trend hat in der jüngeren Vergangenheit zumeist für weniger Zylinder und Hubraum bei Verbrennungsmotoren gesorgt. Porsche kehrt den Trend beim neuen GTS jetzt um.

Porsche erweitert sein Angebot für die SUV-Baureihe Cayenne um die dynamische Variante GTS. Die zu Preisen ab 95.798 Euro netto bereits bestellbare Sport-Variante setzt beim Antrieb wieder auf eine V8-Maschine. Bei der bis 2017 angebotenen GTS-Variante der Vorgänger-Generation mussten sich Kunden mit einem Sechszylinder begnügen.

Beim neuen GTS-Antrieb handelt sich um einen Vierliter-Biturbo, der 338 kW / 460 PS und 620 Newtonmeter Drehmoment via Achtgangautomatik an alle Räder leitet. Ist das Sport-Chrono-Paket an Bord, dauert der Standardsprint 4,5 Sekunden, maximal sind 270 km/h möglich. Im Vergleich zum alten V6-GTS ist die Neuauflage sechs Zehntelsekunden und acht km/h schneller. Zugleich steigt trotz Zylinderabschaltung auch der Durchschnittsverbrauch von einst unter zehn auf knapp über elf Liter.

Bildergalerie

Äußerliche Erkennungsmerkmale des GTS sind Schwarzakzente rundum, abgedunkelte Leuchteinheiten und 21-Zoll-Räder. Innen gibt es viel Alcantara sowie gebürstetes Aluminium in dunkler Ausführung. Zur Serienausstattung gehören zudem Sportsitze mit Acht-Wege-Verstellung. Neben der klassischen Cayenne-Karosserievariante ist gegen knapp 3.680 Euro netto Aufpreis auch das Cayenne Coupé als GTS zu haben. (SP-X)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Porsche:





Fotos & Videos zum Thema Porsche

img

Porsche Panamera (2021) - Erprobungsfahrt

img

Porsche Cayenne GTS (2021)

img

Porsche 911 Targa (2021)

img

Porsche 911 Turbo S (2021)

img

Porsche 718 Boxster/Cayman GTS 4.0 (2021)

img

Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
FCA-Elektrifizierung

Der Wrangler wird der nächste sein

Jeep setzt seine beliebten SUV Renegade und Compass nun mit Hybridantrieb auf die Straße. Autoflotte sprach mit Antonella Bruno, Head of Jeep Brand Region EMEA,...


img
Fahrbericht Mercedes E 300 de

Schnell, teuer, gut

Mercedes-Benz modernisiert den Dauerbrenner E-Klasse. Die Überarbeitung nach etwa der Hälfte der Zeit ist beim Kombi weniger sicht-, dafür umso eher spürbar. Doch...


img
UZE Mobility und MB Trans

Digitale Außenwerbung für Fahrzeugflotten

Früher als geplant startet UZE Mobility sein Vorhaben, 120 Flottenfahrzeuge in Berlin mit einer besonderen, auf Geo-Targeting basierenden Außenwerbung auf die Straße...


img
Hyundai gründet E-Auto-Submarke

Drei Ioniq-Stromer bis 2024

Mit der Limousine Ioniq ist Hyundai 2016 ins Elektro-Zeitalter gestartet. Nun wird die Modellbezeichnung zur Submarke geadelt.


img
Daimler-Mobility-Chef

Können mit Zuversicht nach vorne schauen

Auto-Verkäufe im Keller, Corona-Stillstand bei Mobilitätsdiensten - aber jetzt werden die Zahlen wieder besser, sagt Daimler-Mobility-Chef Reiner. Auch für seine...