suchen
Renault

Überarbeiteter Twingo startet im Mai

7
1180px 664px
Der neue Twingo rollt im Frühling zum Händler.
©

Der Renault Twingo trägt das Tagfahrlicht nun in den Scheinwerfern. Und noch ein paar Details ändern sich im Frühling bei dem französischen Kleinwagen.

Gut vier Jahre nach Marktstart erhält der Renault Twingo ein umfangreiches Lifting. Neben Modifikationen am Design und einem moderneren Infotainment-System gibt es auch neue Einstiegsmotoren. Die Premiere feiert der modellgepflegte Kleinstwagen auf dem Genfer Salon (7. bis 17. März), beim Händler steht er ab Mai.

Auffälligste Änderung sind eine neue Frontschürze sowie neue Scheinwerfer, die nun auch das bisher separat montierte Tagfahrlicht beherbergen. Am Heck sorgen waagrechte Dekoreinsätze optisch für mehr Breite. Außerdem gibt es eine neue Kühlöffnung über den hinteren Kotflügeln, die die Luftversorgung des Heckmotors verbessern sollen. Abgerundet wird die Design-Erneuerung durch zusätzliche Lackfarben und Felgen. Innen finden sich eine geänderte Mittelkonsole mit Staufach und eine stabilere Hutablage. Darüber hinaus kommt nun die neueste Generation des Renault-Infotainment-Systems zum Einsatz, das nun auch Software-Updates per Fernwartung erlaubt.

Bildergalerie

Bei den Motoren haben die Franzosen den 1,0-Liter-Dreizylinderbenziner überarbeitet und bieten ihn künftig in zwei Ausführungen an: Das Basistriebwerk leistet 48 kW / 65 PS, das stärkere kommt auf 54 kW / 75 PS. Ebenfalls aufgefrischt präsentiert sich der 0,9-Liter-Turbo mit 68 kW / 93 PS, der weiterhin auch mit Doppelkupplungsgetriebe kombinierbar ist. Alle Motoren sind mit Start-Stopp-Automatik und Berganfahrhilfe gekoppelt.

Preise für das Schwestermodell des Smart Forfour nennt der Hersteller noch nicht, aktuell sind mindestens rund 10.000 Euro fällig. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kleinwagen:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Kleinwagen

img

Mini Cooper SE (2020)

img

Opel Corsa (2020)

img

Renault Zoe (2020)

img

Opel Corsa-e (2020)

img

Opel Corsa (2020/Prototyp)

img

Mini Clubman (2020)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Lexus-Pläne

Neuer Anlauf als Einzelkämpfer

Die Toyota-Premiumtochter Lexus will endlich auch in Europa so erfolgreich wie in den USA werden. Die Gelegenheit dafür ist derzeit so günstig wie selten – aber...


img
Fahrbericht BMW 1er (2020)

Nach vorne

Die Konkurrenz in der Kompaktklasse ist groß und wird nächstes Jahr mit den neuen Generationen von Audi A3, Golf und Seat Leon noch härter. Aber bei BMW sieht man...


img
PR-Coup

Aus "Citroën" wird "Zitrön"

Mit der Aussprache von "Citroën" tun sich die Deutschen seit jeher schwer. Das hat nun auch der französische Autobauer eingesehen und tritt in Deutschland künftig...


img
Unfallverhütungsvorschriften

Sicherheit geht vor

Den Kopf in den Sand stecken und eine drohende Gefahr nicht sehen wollen – das hat noch nie geholfen. "Wichtig ist es, die unternehmensspezifischen Risiken zu kennen...


img
Chevrolet Corvette C8 Stingray

Stilbruch mit Ansage

Große Leistung, kleiner Preis – die Neuauflage der Chevrolet Corvette bleibt sich in einigen Punkten treu. In anderen indes vollzieht sie eine radikale Kehrtwende,...