suchen
Seat

CNG-Modelle auf der "Überholspur"

1180px 664px
Seat schickt seine CNG-Modelle auf die "Überholspur".
©

Von der Bestellung zur Auslieferung innerhalb von 21 Tagen – diesen Service bietet Seat jetzt für seine aufgefrischten Erdgasautos an.

Seat schiebt seine CNG-Offensive weiter an. Ab sofort bietet die Automarke bei der Bestellung der neuen Erdgas-Fahrzeuge den sogenannten "Fast lane"-Service an. Darüber stünden die Modelle Ibiza, Arona und Leon in Kombination mit TGI-Motor innerhalb von 21 Tagen nach der Bestellung zur Auslieferung beim Händler bereit, teilte der Importeur mit.

Der spanische Hersteller hatte den "Fast lane"-Service Ende 2017 auf dem deutschen Markt eingeführt. Mit der beschleunigten Auslieferung – ohne zusätzliche Kosten – will die VW-Tochter das Einkaufserlebnis verbessern. Seat reagiert damit auf ein sich wandelndes Kundenverhalten, bei dem die Lieferzeit zu einem entscheidenden Faktor in der Kaufentscheidung des Verbrauchers wird.

Die Marke hatte erst kürzlich ihre komplette Erdgas-Palette mit überarbeiteten Motoren aufgefrischt. "Wir sehen den CNG-Antrieb als sinnvolle Alternative, weil CNG sofort verfügbar, wirtschaftlich und vor allem umwelttechnisch interessant ist", sagte Deutschland-Chef Bernhard Bauer. "Unsere TGI-Motoren stoßen im Vergleich zu konventionellen Verbrennern bis zu 25 Prozent weniger CO2, bis zu 95 Prozent weniger Stickoxide und so gut wie gar keine Rußpartikel aus."

Als weitere Anreize nannte Bauer steuerliche Vergünstigungen und den Preisvorteil bei jedem Tankvorgang. Der Anschaffungspreis sei vergleichbar mit einem ähnlich motorisierten Benziner. "Gerade für Vielfahrer und für Flotten sind Fahrzeuge mit komprimiertem Erdgas sinnvoll", so der Manager. (rp)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Erdgas:




Autoflotte Flottenlösung

SEAT Deutschland GmbH

Max-Planck-Str. 3-5
64331 Weiterstadt

Tel: 06150 1855-500
Fax: 06150 1855-72 500

E-Mail: firmenkunden@seat.de
Web: www.seat.de/business


Fotos & Videos zum Thema Erdgas

img

Seat Erdgasfahrzeuge

img

VW Polo TGI


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Finanzierung

Förderdatenbank für Elektromobilität

Diesen Link sollten Sie sich merken. The Mobility House packt die gängigen nationalen und lokalen Förderprogramme in eine Datenbank.


img
Portrait Weber Automotive

Mein täglicher Weg zur Arbeit

Beim Automobilzulieferer Weber können alle Angestellten Fahrräder und Pedelecs über das Unternehmen leasen. Viele nehmen das Angebot wahr, obwohl die Nutzer mit...


img
Modellausblick Audi e-tron

Stromaufwärts

Audi will bis Anfang 2021 fünf Elektroautos auf der Straße haben. Bis 2025 sollen weitere 15 hinzukommen. Die Premium-Tochter von Volkswagen kann sich aus vier Konzernplattformen...


img
Österreichisches Parlament

Maut auf fünf Autobahnabschnitten aufgehoben

Pendler und Vielfahrer können sich über eine Mautbefreiung auf fünf grenznahen Autobahnabschnitten in Österreich freuen. Das hat das österreichische Parlament am...


img
E-Mobilität

Tesla baut Fabrik in Berlin

Tesla-Chef Elon Musk sorgt für eine Sensation: Die europäische Fabrik des Elektroauto-Vorreiters wird in der Nähe von Berlin gebaut. Mehrere Bundesländer wollten...