suchen
Seat

CNG-Modelle auf der "Überholspur"

1180px 664px
Seat schickt seine CNG-Modelle auf die "Überholspur".
©

Von der Bestellung zur Auslieferung innerhalb von 21 Tagen – diesen Service bietet Seat jetzt für seine aufgefrischten Erdgasautos an.

Seat schiebt seine CNG-Offensive weiter an. Ab sofort bietet die Automarke bei der Bestellung der neuen Erdgas-Fahrzeuge den sogenannten "Fast lane"-Service an. Darüber stünden die Modelle Ibiza, Arona und Leon in Kombination mit TGI-Motor innerhalb von 21 Tagen nach der Bestellung zur Auslieferung beim Händler bereit, teilte der Importeur mit.

Der spanische Hersteller hatte den "Fast lane"-Service Ende 2017 auf dem deutschen Markt eingeführt. Mit der beschleunigten Auslieferung – ohne zusätzliche Kosten – will die VW-Tochter das Einkaufserlebnis verbessern. Seat reagiert damit auf ein sich wandelndes Kundenverhalten, bei dem die Lieferzeit zu einem entscheidenden Faktor in der Kaufentscheidung des Verbrauchers wird.

Die Marke hatte erst kürzlich ihre komplette Erdgas-Palette mit überarbeiteten Motoren aufgefrischt. "Wir sehen den CNG-Antrieb als sinnvolle Alternative, weil CNG sofort verfügbar, wirtschaftlich und vor allem umwelttechnisch interessant ist", sagte Deutschland-Chef Bernhard Bauer. "Unsere TGI-Motoren stoßen im Vergleich zu konventionellen Verbrennern bis zu 25 Prozent weniger CO2, bis zu 95 Prozent weniger Stickoxide und so gut wie gar keine Rußpartikel aus."

Als weitere Anreize nannte Bauer steuerliche Vergünstigungen und den Preisvorteil bei jedem Tankvorgang. Der Anschaffungspreis sei vergleichbar mit einem ähnlich motorisierten Benziner. "Gerade für Vielfahrer und für Flotten sind Fahrzeuge mit komprimiertem Erdgas sinnvoll", so der Manager. (rp)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Erdgas:




Autoflotte Flottenlösung

SEAT Deutschland GmbH

Max-Planck-Str. 3-5
64331 Weiterstadt

Tel: 06150 1855-500
Fax: 06150 1855-72 500

E-Mail: firmenkunden@seat.de
Web: www.seat.de/business


Fotos & Videos zum Thema Erdgas

img

Autoflotte - CNG-Tag

img

Seat-Autoflotte CNG Fuhrpark-Tag

img

Seat Erdgasfahrzeuge

img

VW Polo TGI


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Marcus Scholz ist neuer Belmoto-Geschäftsführer

Mit dem früheren Europcar-Manager holen die Hamburger einen Top-Experten an Bord, der den Geschäftskundenbereich weiter definieren und ausbauen soll.


img
Fahrbericht Opel Grandland X Hybrid4

Der Kassenschlager wird leise

Opel rüstet den beliebten Grandland X zum Plug-in-Hybrid um. So wird aus dem SUV mit zwei zusätzlichen Elektromotoren ein Allradfahrzeug, das seine Stärken vor allem...


img
Unternehmen

Baywa Energie gründet neue Gesellschaft

Die hundertprozentige Tochter des Münchener Energieunternehmens soll sich auf CO2-optimierte Mobilität konzentrieren.


img
Sensoren in modernen Autos

Das Umfeld im Blick

Kamera, Radar, Laserscanner – moderne Autos verfügen über immer mehr Sensoren. Doch welche braucht es? Und was können sie?


img
Kollision mit öffnender Fahrertür

80 Zentimeter sind genug

Wer Radfahrer überholt, muss einen Abstand von mindestens 1,5 Meter halten. An parkenden Fahrzeugen reicht hingegen ein deutlich geringerer Sicherheitsabstand.