suchen
Sixt Mobility Consulting

Neue App für Firmenwagennutzer

1180px 664px

©

Sixt Mobility Consulting digitalisiert sein Geschäftsfeld weiter. Mit der App "The Companion" können Dienstwagenfahrer wichtige fahrzeugbezogene Aufgaben ab sofort per Smartphone erledigen.

Nach erfolgreicher Testphase bringt Sixt Mobility Consulting (SMC) eine neue App für Dienstwagenfahrer in die Stores von Apple und Google. Mit der "The Companion" genannte Anwendung könnten Firmenwagennutzer ab sofort wichtige fahrzeugbezogene Aufgaben per Smartphone erledigen, wie der Fuhrparkmanagementanbieter am Mittwoch mitteilte. Fuhrparkleiter wiederum könnten über einen integrierten Messaging-Service zielgerichtet mit den Mitarbeitern kommunizieren.

"Mit dem Launch unserer innovativen 'Companion'-App treiben wir die Digitalisierung unseres Geschäftsmodells weiter voran und schaffen für unsere Kunden in Europa einen deutlichen Komfort-, Effizienz- und Transparenzvorteil", sagte Geschäftsführer Christoph von Tschirschnitz. Die App solle zum "täglichen Begleiter" für die rund 45.000 Nutzer werden. Die Sixt-Tochter SMC bietet Kunden mit Fuhrparks ab 150 Fahrzeugen ein vollständig digitalisiertes Serviceportfolio in fünf europäischen Ländern.

Zu den Vorteilen der neuen App zählt der Anbieter vor allem die 24/7-Online-Buchung von Werkstattterminen, zum Beispiel für Reifenwechsel und Reparaturen. Über eine integrierte Karten- und Listensuche erhalten die Nutzer einen Überblick über alle verfügbaren SMC-Partnerbetriebe – inklusive der jeweiligen Details und Kontaktaufnahmemöglichkeiten. Dabei können sie ihre ganz persönliche Favoritenlisten erstellen und sich zum Zielort navigieren lassen.

1180px 664px
Christoph von Tschirschnitz: "Unser Ziel ist es, durch digitale Lösungen das Serviceniveau und das Nutzererlebnis für Dienstwagenfahrer weiter zu verbessern."
©

Über den"Companion" können Dienstwagenfahrer zudem Push-Benachrichtigungen aktivieren. Dadurch werden sie rechtzeitig an wichtige Themen wie etwa Inspektionen, Führerscheinprüfung oder – falls der Leasingvertrag in den kommenden sechs Monaten ausläuft – die nächste Fahrzeugbestellung erinnert. Darüber hinaus steht ihnen ein Posteingang für Nachrichten der Fuhrparkleitung zur Verfügung.

Weitere Pluspunkte sind laut SMC die "Click-to-Call"-Funktion für Sixt Assistance und Kundenservice sowie FAQs für Unfälle und Pannen. Hinzu kommen firmenindividuelle Einstellungen. Die Anmeldung in der App erfolgt per moderner Zwei-Faktor-Authentifizierung. Firmen- und Benutzerprofile werden automatisch an die individuellen Bedürfnisse und die Car Policy des Unternehmens angepasst. So könne der Nutzer übersichtlich in der App sein individuelles Profil mit Fahrzeug-, Vertrags- und Kontaktdaten aufrufen, hieß es.

Von Tschirschnitz: "Unser Ziel ist es, durch digitale Lösungen das Serviceniveau und das Nutzererlebnis für Dienstwagenfahrer weiter zu verbessern. Damit gestalten wir schon heute die Zukunft der Unternehmensmobilität im Sinne von Effizienz, Flexibilität und Innovation." Er kündigte bereits weitere App-Releases bis Jahresende an. Dann sollen Dienstwagenfahrer auch die Möglichkeit erhalten, die Formalitäten bei der Fahrzeugübernahme und -rückgabe direkt über die App abzuwickeln. (red)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Flottenmanagement:

Gebrauchtfahrzeugwerte


Autoflotte Flottenlösung

Sixt Mobility Consulting GmbH

Zugspitzstr. 1
82049 Pullach

Tel: +49(0)89-7 44 44-5252

E-Mail: board@mobility-consulting.com
Web: www.mobility-consulting.com

Autoflotte Flottenlösung

Sixt GmbH & Co. Autovermietung KG

Zugspitzstr. 1
82049 Pullach

Tel: +49(0)89-7 44 44-0
Fax: +49(0)89-7 44 44-8 6666

E-Mail: reservierung@sixt.de
Web: www.sixt.de


Fotos & Videos zum Thema Flottenmanagement

img

Digitalisierung von Mercedes-Nfz

img

Autoflotte Fuhrparktag in Wolfsburg

img

Athlon Deutschland - Neuaufstellung

img

Zweiter ATU-Fuhrparktreff 2017

img

Autoflotte Business Talk sponsored by Jaguar Land Rover

img

Autoflotte "Fleet Solutions Day"


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Mobilitätsstudie

Corona hält E-Auto und Robotaxis nicht auf

Im Zuge der Corona-Krise sparen viele Automobilhersteller auch bei der Forschung. Der Durchbruch neuer Mobilitätsformen kommt trotzdem, sagt eine Unternehmensberatung. 


img
Neuzulassungen im Juni 2019

Erholung bei Flotte und Autovermieter

Der deutsche Automarkt ist noch weit von seiner Normalform entfernt. In Zeiten von Corona ist deshalb die Neuzulassungsentwicklung im Vergleich zum Vormonat spannend.


img
Neue Mercedes S-Klasse

Voll digital

Die großen Innovationen unserer Zeit sind digitaler Art. Kein Wunder, dass Mercedes sein Technik-Flaggschiff vor allem in dieser Hinsicht punkten lässt.


img
Tempoverstoß nach Haushaltsunfall

Blutender Finger kein Notstand

Eine Verletzung am Finger kann zwar stark bluten. Ein echter Notfall, der das Rasen durch die Stadt erlaubt, ist sie aber nicht.


img
Plug-in-Hybride von Volvo

Bis zu 3.000 kWh-Strom kostenlos

Volvo sponsert die Kunden seiner Plug-in-Modelle und übernimmt die Kosten für bis zu 3.000 kWh-Strom. Es gibt aber Einiges zu beachten.