suchen
Skoda Kamiq

An VW orientiert

8
1180px 664px
Der Skoda Kamiq debütiert im Spätsommer und ist ab sofort zu Preisen ab 15.084 Euro netto bestellbar.
©

Skoda baut sein SUV-Angebot mit dem Kamiq nach unten aus. Der kleine Crossover steht in den Startlöchern und kann nun bestellt werden.

Der Skoda Kamiq debütiert im Spätsommer und ist ab sofort zu Netto-Preisen ab 15.084 Euro bestellbar. Die Schwestermodelle Seat Arona und VW T-Cross stehen ab 13.613 beziehungsweise 15.105 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer in den Preislisten.

Das kleinste SUV im tschechischen Portfolio wird zum Marktstart mit zwei Turbo-Dreizylinder mit 70 kW / 95 PS oder 85 kW / 115 PS (ab 19.150 Euro) sowie einem 1,6-Liter-Diesel (ab 18.571 Euro netto) mit ebenfalls 115 PS angeboten. Die Kraftübertragung erfolgt beim Basisaggregat über eine Fünfgang-Schaltung, die anderen Triebwerke können alternativ zu einem Sechsgang-Schaltgetriebe mit einem Siebengang-DSG (Aufpreis: 1.513 Euro netto) geordert werden. Im September ergänzt ein 1,5-Liter-TSI mit 110 kW / 150 PS die Motorenpalette.

Bildergalerie

In den höheren Ausstattungslinien verfügt der 4,24 Meter lange Kamiq unter anderem über ein schlüsselloses Zugangssystem, Lederlenkrad, Parksensoren, 17-Zoll-Alus und Infotainmentsysteme und Smartphone-Integrationssysteme. Optional steht zudem ein virtuelles Cockpit zur Wahl. Immer an Bord sind unter anderem ein City-Frontkollisionswarner mit Fußgängererkennung, Spurhalte- und Fernlichtassistent und Speedlimiter. Eine Klimaanlage gehört  beim Kamoq wie bei seinen Konzerngeschwistern in der Basisversion nicht zum Serienumfang. Sie kostet bei Skoda 933 Euro netto Aufpreis. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema SUV:

Modellplaner


Autoflotte Flottenlösung

ŠKODA AUTO Deutschland GmbH

Max-Planck-Straße 3-5
64331 Weiterstadt

Tel: 0800 25 85 855
(Kostenfrei aus dem dt. Festnetz und aus dt. Mobilfunknetzen)
Fax: 0800 25 85 888

E-Mail: BusinessCenter@skoda-auto.de
Web: www.skoda-geschäftskunden.de


Fotos & Videos zum Thema SUV

img

Genesis GV80

img

Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid

img

Neues Auto-Projekt Togg

img

Lexus UX 300e

img

Hyundai Vision T

img

Aston Martin DBX


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Ford-Vans starten als Hybrid

Elektrifizierung für S-Max und Galaxy

Die großen Ford-Vans sollen durch Elektrifizierung sparsamer werden. Einen Kabelanschluss wird es aber nicht geben.


img
Personalwechsel

Neuer Deutschlandchef für Opel

Andreas Marx löst im Februar Ulrich Selzer ab, der eine strategische Aufgabe bei der Internationalisierung der Marke übernimmt. In der Folge kommt es zu einem großen...


img
Ionity mit neuem Preismodell

Strom an Autobahnen wird teuer

Bislang hat Ionity an seinen Schnellladesäulen pauschal acht Euro pro Ladung verlangt. Künftig kann das Tanken von Strom dort ein Vielfaches kosten.


img
Experte

Kommunen werden Mobilitätsangebote in Europa dominieren

Ridesharing, Ridehailing, Carsharing, autonomes Fahren: Die Mobilitätswelt ist im Wandel. Doch wo passt welches Konzept am besten? Und wie gehen die Städte damit...


img
Fachforum

Internationale Flottenbranche trifft sich auf Genfer Autosalon

Premiere beim Genfer Autosalon: Im Rahmen der Automesse wird am 4. März erstmals das International Fleet Meeting Geneva stattfinden. Eine Get-Together-Plattform...