suchen
Skoda Octavia

Ab Herbst wieder mit CNG

1180px 664px
Den Skoda Octavia gibt es bald wieder eine "G-Tec"-Variante.
©

Skoda bleibt beim Octavia dem Kraftstoff Erdgas treu. Auch die neue Generation gibt es ab Herbst mit dem vergleichsweise klimafreundlichen und betriebsgünstigen Antrieb. Und das gleich in beiden Varianten.

Den frisch erneuerten Skoda Octavia gibt es ab Herbst auch mit Erdgasantrieb. In der "G-Tec"-Variante des Mittelklassemodells arbeitet ein 1,5-Liter-Turbobenziner mit 96 kW / 130 PS, der aus drei insgesamt 17,3 Kilogramm fassenden Unterflur-Tanks mit Kraftstoff versorgt wird. Die Reichweite im Gasbetrieb gibt der Hersteller mit 500 Kilometern an, ein Nottank mit Benzin ermöglicht weitere 190 Kilometer Fahrt. Die Preise dürften bei rund 22.000 Euro netto für die Limousine starten, der Kombi wird ein paar Hundert Euro teurer.

Erdgasautos haben im Betrieb eine 35 bis 40 Prozent bessere CO2-Bilanz als vergleichbare Modelle mit Benzinmotor. Dank einer Steuerermäßigung bis mindestens 2026 bietet die Nutzung des Kraftstoffs auch finanzielle Vorteile gegenüber Benzin. Allerdings nehmen die Hersteller saftige Aufpreise, beim Octavia etwa im Vergleich zu einem gleichstarken reinen Verbrenner waren es in der ausgelaufenen Generation ausstattungsbereinigt rund 2.300 Euro netto. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema CNG:




Autoflotte Flottenlösung

ŠKODA AUTO Deutschland GmbH

Max-Planck-Straße 3-5
64331 Weiterstadt

Tel: 0800 25 85 855
(Kostenfrei aus dem dt. Festnetz und aus dt. Mobilfunknetzen)
Fax: 0800 25 85 888

E-Mail: BusinessCenter@skoda-auto.de
Web: www.skoda-geschäftskunden.de


Fotos & Videos zum Thema CNG

img

Fiat 500 und Panda Mild-Hybrid

img

Autoflotte - CNG-Tag

img

Seat-Autoflotte CNG Fuhrpark-Tag


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Sixt Leasing

Startschuss für Flottenkunden-App

Von den Vertragsdaten über Schadenmeldungen bis hin zur Werkstattsuche: Die neue Sixt Leasing-App soll Dienstwagenfahrern das Leben leichter machen.


img
Emissionsvorgaben

Neuwagen stoßen deutlich weniger CO2 aus

Die verschärften CO2-Vorgaben zeigen Wirkung: Die Autohersteller haben ihren CO2-Ausstoß hierzulande im vergangenen Jahr merklich reduziert.


img
Versicherer

E-Autos nur in Ausnahmen an normalen Steckdosen laden

Übliche Schutzkontaktsteckdosen sind nicht für eine höhere Dauerbelastung, wie beim Laden von Elektroautos, ausgelegt. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft...


img
Citroën e-Berlingo

Der Dritte im elektrischen Bunde

Auch der elektrische Citroën Berlingo nutzt die bekannte Technik des PSA-Konzern. Bis er auf den Markt kommt, dauert es aber noch ein wenig.


img
E-Autos

Aufgestockte Förderprämie sorgt für Rekordzahlen

Mit mehr als 650 Millionen Euro hat der Staat im vergangenen Jahr den Kauf von Elektroautos subventioniert. Richtigen Schwung brachte aber erst die Aufstockung der...