suchen
Skoda Octavia RS

Sportmodell mit Elektro-Support

8
1180px 664px
Skoda bietet den Octavia RS künftig mit Plug-in-Hybrid an.
©

Skoda legt eine sportliche Elektro-Variante des Octavia aus. Der kompakte Tscheche orientiert sich dabei an einem Verwandten aus Norddeutschland.

Die sportliche "RS"-Variante des Skoda Octavia fährt in der neuen Generation als Plug-in-Hybrid vor. In der kompakten Limousine und dem alternativ angebotenen Kombi arbeitet eine 180 kW / 245 PS starke Kombination aus 1,4-Liter-Turbobenziner und Elektromotor. Die Kraft von bis zu 400 Nm wird über ein Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe an die Vorderachse geleitet.

Der stärkste Octavia orientiert sich damit am technisch eng verwandten VW Golf GTE. Auch die Fahrleistungen sind Vergleichbar: Den Spurt von Null auf 100 km/h absolviert der Tscheche in 7,3 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 225 km/h. Als elektrische Reichweite verspricht der Hersteller 60 Kilometer, der CO2-Ausstoß soll bei 30 Gramm pro Kilometer liegen. Einen Preis nennt Skoda noch nicht, das Vorgängermodell ohne Elektromotor kostete zuletzt rund 30.000 Euro netto.

Der "RS" ist nicht der einzige Octavia mit elektrischer Unterstützung. Im Laufe der kommenden Monate ergänzt ein weitere Plug-in-Hybrid mit 150 kW / 204 PS das Programm. Darüber hinaus sind zwei Benziner mit 48-Volt-Mild-Hybridantrieb angekündigt. Sie kommen auf 81 kW / 110 PS beziehungsweise 110 kW / 150 PS. (SP-X)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Plug-in-Hybrid:




Autoflotte Flottenlösung

ŠKODA AUTO Deutschland GmbH

Max-Planck-Straße 3-5
64331 Weiterstadt

Tel: 0800 25 85 855
(Kostenfrei aus dem dt. Festnetz und aus dt. Mobilfunknetzen)
Fax: 0800 25 85 888

E-Mail: BusinessCenter@skoda-auto.de
Web: www.skoda-geschäftskunden.de


Fotos & Videos zum Thema Plug-in-Hybrid

img

Skoda Octavia RS iV

img

VW Touareg R

img

Volvo XC40 T5 Twin Engine

img

Seat Leon (2021)

img

BMW X5 xDrive45e (Plug-in)

img

E-Mobility-Strategie von Kia


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Autoflotte-Umfrage, Teil 3

Wie ist die Stimmung bei den Fuhrpark-Dienstleistern?

In Zeiten von Corona ist die Unsicherheit bei den Fuhrparkprofis spürbar, aber es gibt auch Lichtblicke. Autoflotte hat der Branche aktuell den Puls gefühlt. Im...


img
Marktanalyse

Corona schwächt Nachfrage nach E-Dienstwagen

Dank Umweltbonus und Steuervorteil sind elektrische Firmenautos eigentlich eine lohnende Sache. Trotzdem stockt aktuell die Nachfrage.


img
Mercedes-Benz EQV

Reichweite kostet

Der rein elektrisch angetriebene Großraumvan Mercedes EQV bietet eine XXL-Batterie auf Tesla-Niveau. Entsprechend fallen auch die Preise aus.


img
Kia Rio Facelift

Fit für den Sommer

2017 hat Kia eine Neuauflage seines Kleinwagenmodells Rio ins Rennen geschickt. Die erhält nun ein umfangreiches Technik-Upgrade.


img
EnBW und Mobility Concept

Grundstein für Deutschlands größte Elektroflotte gelegt

EnBW hat zusammen mit Mobility Concept ein spezielles Autoleasing-Angebot für rund 14.000 Mitarbeiter des Energieversorgers entwickelt. Das Programm, das sich auf...