suchen
Skoda Pick-up Montiaq

Lehrlings-Laster

5
1180px 664px
Die Optik des Skoda Montiaq gefällt - Stoßfänger, Seilwinde und Ansaugschnorchel verbreiten echtes Offroad-Feeling.
©

Skoda knüpft an seine längst vergangenen Pick-up-Zeiten an und stellt mit dem Montiaq einen gleichermaßen schicken wie besonders geländetauglichen Kleinlaster auf Basis des Kodiaq vor.

Skoda blickt auf eine lange Tradition im Bau von Pick-ups zurück. Neben den 90er-Jahre-Serienversionen auf Favorit- und Felicia-Basis wurde 2015 ein Fabia zum Funstar umgebaut. Wie bei diesem handelt es sich auch bei dem nun vorgestellten Montiaq allerdings um ein von Azubis realisiertes Projektfahrzeug. Insgesamt 35 Lehrlinge haben acht Monate an diesem Intensiv-Umbau eines Kodiaq gearbeitet.

Beim einfachen Wegflexen von Teilen des Daches ist es dabei nicht geblieben. Unter anderem sind die Fondtüren dem Umbau zum Opfer gefallen. Bei den beiden übriggebliebenen Einstiegstüren handelt es sich um Spezialanfertigungen, wie auch beim Dach oder dem Heckfenster. Das Fahrzeug wurde zudem in Sunset-Orange lackiert, im Kontrast dazu heben sich diverse Anbauteile in Schwarz ab.

Bildergalerie

Darüber hinaus wurde das Fahrwerk des Montiaq auf höhere Offroad-Kompetenz getrimmt. Große Räder mit grobstolligen Reifen und mehr Bodenfreiheit helfen im Geländeeinsatz ebenso wie ein Unterbodenschutz oder der Ansaugschnorchel. Als weitere Extras bietet das Einzelstück LED-Zusatzscheinwerfer und eine Seilwinde. Unter der Motorhaube steckt Serientechnik: Hier kommt ein Zweiliter-TSI-Motor mit 140 kW/190 PS zum Einsatz.

Sportsitze und LED-Sternenhimmel

Die offene Ladefläche wurde mit Riffelblechen ausgekleidet, außerdem gibt es im Unterboden zusätzliche Staufächer und an den Seitenwänden LED-Beleuchtungen sowie Arretierschienen. Viel Aufwand wurde auch bei der Umgestaltung des Innenraums betrieben. Dieser bietet unter anderem Sportsitze mit speziellen Lederbezügen oder einen LED-Sternenhimmel, der das Skoda-Logo zeigt. Darüber hinaus wurden ein 2.000-Watt-Audiosystem und ein Kühlschrank montiert. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Skoda:




Autoflotte Flottenlösung

ŠKODA AUTO Deutschland GmbH

Max-Planck-Straße 3-5
64331 Weiterstadt

Tel: 0800 25 85 855
(Kostenfrei aus dem dt. Festnetz und aus dt. Mobilfunknetzen)
Fax: 0800 25 85 888

E-Mail: BusinessCenter@skoda-auto.de
Web: www.skoda-geschäftskunden.de


Fotos & Videos zum Thema Skoda

img

Skoda Octavia RS Diesel (2021)

img

Skoda Enyaq iV (2021)

img

Vergleich Skoda Scala TDI vs. CNG

img

Skoda Octavia Scout (2021)

img

Skoda Enyaq iV (getarnt)

img

Skoda Octavia (2020)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Sixt Leasing

Startschuss für Flottenkunden-App

Von den Vertragsdaten über Schadenmeldungen bis hin zur Werkstattsuche: Die neue Sixt Leasing-App soll Dienstwagenfahrern das Leben leichter machen.


img
Emissionsvorgaben

Neuwagen stoßen deutlich weniger CO2 aus

Die verschärften CO2-Vorgaben zeigen Wirkung: Die Autohersteller haben ihren CO2-Ausstoß hierzulande im vergangenen Jahr merklich reduziert.


img
Versicherer

E-Autos nur in Ausnahmen an normalen Steckdosen laden

Übliche Schutzkontaktsteckdosen sind nicht für eine höhere Dauerbelastung, wie beim Laden von Elektroautos, ausgelegt. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft...


img
Citroën e-Berlingo

Der Dritte im elektrischen Bunde

Auch der elektrische Citroën Berlingo nutzt die bekannte Technik des PSA-Konzern. Bis er auf den Markt kommt, dauert es aber noch ein wenig.


img
E-Autos

Aufgestockte Förderprämie sorgt für Rekordzahlen

Mit mehr als 650 Millionen Euro hat der Staat im vergangenen Jahr den Kauf von Elektroautos subventioniert. Richtigen Schwung brachte aber erst die Aufstockung der...