suchen
Sportwagen

Das kostet der Top-Lotus

1180px 664px
Der schnellste seiner Art: Lotus Evora 400
©

Den schnellsten und stärksten Lotus in der Markengeschichte kann man nun bestellen: ab 80.672 Euro netto steht der Evora 400 in der Preisliste.

Den schnellsten und stärksten Lotus in der Markengeschichte kann man nun bestellen: ab 80.672 Euro (zzgl. MwSt.) steht der Evora 400 in der Preisliste, ausgeliefert wird ab August. Wie der Name vermuten lässt, hat der Bolide rund 400 Pferdestärken, genauer: 298 kW / 406 PS. Der per Kompressor aufgeladene 3,5-Liter-V6 beschleunigt den Sportwagen in 4,2 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h, Maximal-Geschwindigkeit ist 300 km/h. Für den Preis ist das legendäre Handling der Modelle der britischen Puristenmarke inklusive, ebenso größere Bremsen, Klimaanlage und Infotainment-Navigations-System. (sp-x)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Sportwagen:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Sportwagen

img

Porsche 968 L‘Art

img

Mercedes-Benz SL (2022/Vorserie)

img

Bentley Continental GT Speed Convertible (2022)

img

Porsche 911 GT3 (2022)

img

Audi e-tron GT

img

Porsche Taycan (2022)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Von Autoflotte getestet

Opel Vivaro-e - mit Video

E-Transporter wollen Handwerkern, Logistikern und anderen Unternehmern ein Öko-Gesicht verpassen. Wir haben den Vivaro-e mal mit einem echten grünen Daumen gecheckt...


img
Autodiebstähle 2020

Hochwertige Beute war gefragt

Teure Luxus-SUV sind das bevorzugte Ziel von Autodieben. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr wenige, dafür besonders teure Pkw gestohlen.


img
Unfallermittler

Tesla-Crash in Texas wohl doch nicht fahrerlos

Die Polizei in Texas fand in einem ausgebrannten Tesla einen leeren Fahrersitz und ging davon aus, dass niemand am Steuer saß. Der Fall befeuerte Debatten um das...


img
Unfallstatistik

Weniger Verkehrstote im August

Wie im Juli starben auch im August 2021 weniger Menschen im Straßenverkehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Auch die Zahl der Verletzten ging zurück.


img
After Sales

Kooperation zwischen G.A.S und Cognizant Mobility

Vernetzte Partnerschaft für die Zukunft: Die Cognizant Mobility GmbH, die Global Automotive Service (G.A.S.) und die Gesellschaft für Schadenmanagement, Global Automotive...