suchen
Tanken per App

Alphabet integriert Smart Fueling-Funktion

1180px 664px
Schnelles und kontaktloses Bezahlen ist nun mit der AlphaGuide App an teilnehmenden Shell Tankstellen möglich.
©

Mittels digitaler Services erleichtert Alphabet Fuhrparkmanagement den Mobilitätsalltag von Fuhrparkverantwortlichen sowie Firmenwagennutzern. Mit diesem Ziel hat das Unternehmen seine App AlphaGuide erneut weiterentwickelt. Von nun an ist das so genannte "Smart Fueling" möglich, das für zeitsparende und kontaktlos sichere Tank- und damit verbundene Abrechnungsprozesse sorgt.

Mit dem Firmenwagen an die Zapfsäule fahren, nur zum Tanken aussteigen, im Fahrzeug per App bezahlen und innerhalb weniger Minuten die Fahrt fortsetzen: Die AlphaGuide App macht es jetzt möglich. Mit diesem Feature, das mit dem neuen Update ab sofort für iOS im App Store und für Android im Google Play Store kostenlos zur Verfügung steht, tanken Firmenwagennutzer mit Leasingvertrag inklusive des Treibstoffmanagementservices von nun an digital und smart. Damit ist Alphabet deutschlandweit der erste Leasinggeber, der seinen Kunden diese Möglichkeit zur Verfügung stellt.

Der Service ist speziell auf die Alphabet-Nutzer der "Shell Card" und der integrierten Shell Tank- und Ladekarte zugeschnitten. Mit der "Shell SmartPay"-Funktion deckt der AlphaGuide eine weitere zentrale Schnittstelle des Mobilitätsalltags ab: Denn immer mehr Shell-Stationen sind so ausgestattet, dass Zapfsäulen direkt per App für den Tankvorgang freigeschaltet werden können. Nach dem Tanken wird der Zahlungsprozess digital über die AlphaGuide App abgewickelt. Zudem lassen sich alle teilnehmenden Tankstellen und grundsätzlich alle für den AlphaGuide-Tankkarten-Service zur Verfügung stehenden Shell-Stationen in Deutschland in der App anzeigen und gezielt ansteuern.

Dabei ist die Datensicherheit grundsätzlich gewährleistet: Über die Sicherheitsfunktionen des Smartphones hinaus, wie die Gesichtserkennung oder die PIN, kann jede Tankkarte nur einem Smartphone zugeordnet werden. Über die Eingabe der Tankkarten-PIN erfolgt ein zusätzlicher Verifizierungsprozess. Steht der digitale Bezahlvorgang an einer Shell-Station nicht zur Verfügung, lässt sich der Bezahlvorgang wie gewohnt an der Tankstellenkasse mit der Tankkarte abschließen.    

Die Schnittstelle zum Flottenmanagement funktioniert wie bei allen Tankkarten: Der webbasierte Service Alphabet View bietet Fuhrparkverantwortlichen praktikable Steuerungsmöglichkeiten in Form umfassender Flottenbestandsberichte, sodass beispielsweise Berichte zu den Tankvorgängen übersichtlich und kostentransparent dokumentiert werden.

"Die AlphaGuide App gibt unseren Kunden mit 'Smart Fueling' eine weitere innovative und effiziente Zusatzfunktion an die Hand, die den Mobilitätsalltag erleichtert und sogar sicherer gestalten kann", sagte Susan Käppeler, Leiterin Vertrieb und Marketing bei Alphabet. "Digitale Self-Service-Lösungen wie diese unterstützen Dienstwagenfahrer im Fahrzeug-Handling und reduzieren langfristig die Aufwände bei den Fuhrparkverantwortlichen. Um dies sicherzustellen, lassen wir regelmäßig die Anforderungen der Mobilitätsnutzer und der Entscheider in die Entwicklung unserer vielfältigen digitalen Lösungen und Touchpoints einfließen."

Rainer Klöpfer, Geschäftsführer der euroShell, ergänzte: "Mit der Integration von Shell SmartPay in der AlphaGuide App können noch mehr Tankkartennutzer von einer effizienteren, bequemeren und sicheren digitalen Zahlungslösung an Shell Stationen profitieren." (sh)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Alphabet:




Autoflotte Flottenlösung

Alphabet Deutschland

Lilienthalallee 26
80939 München

Tel: +49-(0)89/99822-0
Fax: +49-(0)89/99823-0

E-Mail: www.alphabet.de/kontakt
Web: www.alphabet.de



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2022 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
E-Auto

Jeder zweite Pkw fährt ab 2030 elektrisch

Zahlreiche Autohersteller haben ihre E-Auto-Pläne für die kommenden Jahre bereits veröffentlicht. Umweltschütze haben die angekündigten Fahrzeuge nun addiert.


img
Auto Fleet Control

Florian Modler als Geschäftsführer der Versicherungssparte

Bei Auto Fleet Control übernimmt Florian Modler als Geschäftsführer das Kfz-Versicherungsgeschäft. Mit der Berufung zum 01. Januar 2022 schließt die Auto Fleet Control...


img
Chinesische Autobauer in Deutschland

Gekommen, um zu bleiben

Chinesische Hersteller haben sich schon einmal auf dem deutschen Automarkt die Finger verbrannt. Jetzt sind sie zurück und haben aus den Fehlern der Vergangenheit...


img
Modellausblick

Was Mazda für die Zukunft plant

Bei den Japanern ist vielen ein bisschen anders - und deshalbt feiert bald auch ein einzigartiges Motorenprinzip Premiere.


img
Auswertung Leasing-Rückspiegel

Cupra Formentor ist Deutschlands beliebtestes Fahrzeug

Jedes zweite geleaste Modell auf dem Online-Portal ist mittlerweile ein E-Auto oder ein Hybridfahrzeug.