suchen
Toyota Proace City

Nummer vier kommt

1180px 664px
Toyota steigt in den Markt der Kleintransporter ein. Hier das Pkw-Modell des Proace City
©

Nutzfahrzeuge baut man gerne in konzernübergreifenden Kooperationen. Im Lieferwagen-Segment haben sich PSA und Toyota zusammengeschlossen – nun kommt das letzte Familienmodell auf den Markt.

Mit dem Toyota Proace City ist die Lieferwagenfamilie rund um Peugeot Partner/Rifter, Citroën Berlingo und Opel Combo ab 2020 vorerst komplett. Das vierte Modell auf Basis der PSA-Nutzfahrzeugarchitektur wird es wie seine Geschwister in Kurz- und Langversion sowie als gewerblichen Kastenwagen und als Pkw-nahen Kombi geben, darüber hinaus auch als Doppelkabine sowie in Sitzkonfigurationen mit bis zu sieben Sitzplätzen.

Das Motorenangebot umfasst einen 1,5 Liter-Vierzylinder-Diesel mit wahlweise 55 kW / 75 PS, 75 kW / 102 PS oder 177 kW / 130 PS. Einziger Benziner ist ein 81 kW / 110 PS starker 1,2-Liter-Dreizylinder. Für die Kraftübertragung sorgen manuelle Getriebe mit fünf oder sechs Gängen, der Top-Diesel ist auch mit einer Achtstufenautomatik zu haben. Darüber hinaus ist für 2021 eine Elektrovariante angekündigt.

Preise für den Lieferwagen nennt Toyota noch nicht, die Konkurrenz startet bei rund 14.000 Euro netto für die Nutzfahrzeugausführung. Die Pkw-Varianten kosten ab rund 17.000 Euro netto. (SP-X)

1180px 664px
Den Newcomer wird es in Kurz- und Langversion sowie als gewerblichen Kastenwagen geben, darüber hinaus auch als Doppelkabine sowie in Sitzkonfigurationen mit bis zu sieben Sitzplätzen.
©
360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Hochdachkombi:




Autoflotte Flottenlösung

Toyota Geschäftskunden Service

Postfach
50420 Köln

Tel: +49 (0) 2234 102 2110

E-Mail: kontakt@toyota-geschaeftskundenservice.de
Web: www.toyota-fleet.de


Fotos & Videos zum Thema Hochdachkombi

img

Toyota Proace City (2020)

img

Nissan NV250

img

Peugeot Rifter

img

Opel Combo Life (2019)

img

Citroën Berlingo (2019)

img

Ford Tourneo Connect und Courier (2018)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Marcus Scholz ist neuer Belmoto-Geschäftsführer

Mit dem früheren Europcar-Manager holen die Hamburger einen Top-Experten an Bord, der den Geschäftskundenbereich weiter definieren und ausbauen soll.


img
Fahrbericht Opel Grandland X Hybrid4

Der Kassenschlager wird leise

Opel rüstet den beliebten Grandland X zum Plug-in-Hybrid um. So wird aus dem SUV mit zwei zusätzlichen Elektromotoren ein Allradfahrzeug, das seine Stärken vor allem...


img
Unternehmen

Baywa Energie gründet neue Gesellschaft

Die hundertprozentige Tochter des Münchener Energieunternehmens soll sich auf CO2-optimierte Mobilität konzentrieren.


img
Sensoren in modernen Autos

Das Umfeld im Blick

Kamera, Radar, Laserscanner – moderne Autos verfügen über immer mehr Sensoren. Doch welche braucht es? Und was können sie?


img
Kollision mit öffnender Fahrertür

80 Zentimeter sind genug

Wer Radfahrer überholt, muss einen Abstand von mindestens 1,5 Meter halten. An parkenden Fahrzeugen reicht hingegen ein deutlich geringerer Sicherheitsabstand.