suchen
Toyota überarbeitet Camry

Mehr Sicherheit und Konnektitvität

7
1180px 664px
Die Änderungen an der Front des Camry lassen sich nur auf dem zweiten Blick erkennen.
©

Toyotas Mittelklasse-Limousine Camry bekommt ein kleines Upgrade. Unter anderem hilft der Viertürer künftig dabei, typische Kreuzungsunfälle zu verhindern.

Toyotas große Viertürer-Limousine Camry kommt Anfang 2021 mit einer dezenten Auffrischung in Deutschland auf den Markt. Zu den optischen Maßnahmen gehören modifizierte Leichtmetallräder, neue Außenfarben und kleinere Anpassungen in der Frontschütze sowie der oberen Luftöffnung zwischen den Frontscheinwerfern.

Innen gibt es einen auf neun Zoll gewachsenen und höher positionierten Touchscreen für das Infotainmentsystem, welches schneller arbeiten soll und Apple Carplay und Android Auto bietet. Außerdem stehen zwei neue Lederausstattungen in Beige oder Schwarz sowie zwei neue Verzierungen für Armaturenbrett und Türinnenverkleidungen – schwarzes Holz oder das sogenannte "Titanium Line Pattern" – zur Wahl.

Bildergalerie

Darüber hinaus erhält das Sicherheitspaket Safety Sense neue Funktionen wie etwa einen Kreuzungsassistenten, der Unfälle beim Abbiegen mit entgegenkommenden Fahrzeugen und Fußgängern verhindern soll. Außerdem hilft eine Notfall-Lenkunterstützung beim Ausweichen von Hindernissen, der Abstandstempomat kooperiert mit der Verkehrszeichenerkennung und ein neuer Spurhalteassistent hält den Camry besser auf Kurs.

Wie bisher wird die Limousine in Deutschland von einem 160 kW / 218 PS starken Hybridantrieb mit 2,5-Liter-Benziner angetrieben. Informationen über den Preis für das neue Modelljahr gibt es noch keine. Derzeit startet der große Japaner bei rund 33.000 Euro netto. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Facelift:

Modellplaner


Autoflotte Flottenlösung

Toyota Geschäftskunden Service

Postfach
50420 Köln

Tel: +49 (0) 2234 102 2110

E-Mail: kontakt@toyota-geschaeftskundenservice.de
Web: www.toyota-fleet.de


Fotos & Videos zum Thema Facelift

img

Ford Fiesta Facelift 2021

img

BMW ix3 (2022)

img

Porsche Macan GTS (2022)

img

Kia Ceed (2022)

img

Dacia Duster (2022)

img

BMW X3 (2022)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Wasserstoff-Strategie

Regierung zieht positive Zwischenbilanz

Deutschland soll zum Leitmarkt und Leitanbieter bei grünem Wasserstoff werden. Dabei habe man schon viel erreicht, heißt es aus dem Bildungsministerium. Der Wasserstoffbeauftragte...


img
Allianz

Elektroautos haben höhere Reparaturkosten

Ohne staatliche Subventionen wären Elektroautos beim Kauf teurer als herkömmlich motorisierte Autos. Höhere Kosten drohen aber auch bei Reparaturen.


img
Chipmangel

VW-Stammwerk verlängert Kurzarbeit

Wegen des anhaltenden Halbleitermangels fährt VW an seinem Stammwerk in Wolfsburg in der kommenden Woche nur die Frühschicht einer Montagelinie. Alle anderen Bänder...


img
Mobilitäts- und Fuhrparkmanagement

Neuer Vorstand beim VMF

Der Branchenverband hat sich in den vergangenen Jahren neu ausgerichtet und um weitere Mobilitätsaspekte erweitert. Diesen Weg will der neue Vorstand mit Frank Hägele...


img
Mercedes-Benz Vans

Ladeflatrate für gewerbliche E-Transporter

In Kooperation mit dem Start-up elvah bietet Mercedes Käufern eines neuen eVito oder eSprinter Kastenwagen mit Nutzfahrzeugzulassung 24 Monate kostenloses Laden...