suchen
Toyota überarbeitet Camry

Mehr Sicherheit und Konnektitvität

7
1180px 664px
Die Änderungen an der Front des Camry lassen sich nur auf dem zweiten Blick erkennen.
©

Toyotas Mittelklasse-Limousine Camry bekommt ein kleines Upgrade. Unter anderem hilft der Viertürer künftig dabei, typische Kreuzungsunfälle zu verhindern.

Toyotas große Viertürer-Limousine Camry kommt Anfang 2021 mit einer dezenten Auffrischung in Deutschland auf den Markt. Zu den optischen Maßnahmen gehören modifizierte Leichtmetallräder, neue Außenfarben und kleinere Anpassungen in der Frontschütze sowie der oberen Luftöffnung zwischen den Frontscheinwerfern.

Innen gibt es einen auf neun Zoll gewachsenen und höher positionierten Touchscreen für das Infotainmentsystem, welches schneller arbeiten soll und Apple Carplay und Android Auto bietet. Außerdem stehen zwei neue Lederausstattungen in Beige oder Schwarz sowie zwei neue Verzierungen für Armaturenbrett und Türinnenverkleidungen – schwarzes Holz oder das sogenannte "Titanium Line Pattern" – zur Wahl.

Bildergalerie

Darüber hinaus erhält das Sicherheitspaket Safety Sense neue Funktionen wie etwa einen Kreuzungsassistenten, der Unfälle beim Abbiegen mit entgegenkommenden Fahrzeugen und Fußgängern verhindern soll. Außerdem hilft eine Notfall-Lenkunterstützung beim Ausweichen von Hindernissen, der Abstandstempomat kooperiert mit der Verkehrszeichenerkennung und ein neuer Spurhalteassistent hält den Camry besser auf Kurs.

Wie bisher wird die Limousine in Deutschland von einem 160 kW / 218 PS starken Hybridantrieb mit 2,5-Liter-Benziner angetrieben. Informationen über den Preis für das neue Modelljahr gibt es noch keine. Derzeit startet der große Japaner bei rund 33.000 Euro netto. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Facelift:

Modellplaner


Autoflotte Flottenlösung

Toyota Geschäftskunden Service

Postfach
50420 Köln

Tel: +49 (0) 2234 102 2110

E-Mail: kontakt@toyota-geschaeftskundenservice.de
Web: www.toyota-fleet.de


Fotos & Videos zum Thema Facelift

img

Seat Ibiza / Arona (2021)

img

VW Polo (2022)

img

Mercedes-Benz CLS / CLS 53 AMG (2022)

img

Jaguar F-Pace (2021) - Fahrbericht

img

Modellpflege Mini (2021)

img

Hyundai Kona (2021)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Einbau-Neuheiten

Details für jeden Arbeitseinsatz

Die meisten Transporter sind nur so gut wie ihre Ein- oder Ausbauten. Wir blicken auf Neuheiten und Stimmungen in diesem Segment.


img
Transporter

Opel bringt Vivaro mit H2-Antrieb

Der "Vivaro-e Hydrogen" verfügt über eine Wasserstoff-Brennstoffzelle und soll bis zu 400 Kilometer Reichweite bieten. Erste Auslieferungen noch in diesem Jahr.


img
Führungswechsel

Neuer ADAC-Präsident Reinicke will "auch Trends aufgreifen"

Pannenhilfe und individuelle Mobilität stehen für den neuen Chef des Autoclubs an erster Stelle. Aber auch wenn ein ADAC-Mitglied zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs...


img
Kooperation von eeMobility und ParkHere

Mit wenigen Klicks zum reservierten Parkplatz mit Ladesäule

Der Anbieter eeMobility integriert intelligentes Laden von Elektroautos in die digitale Parkraumoptimierung von ParkHere. Die Kooperationspartner versprechen eine...


img
Vorverkauf gestartet

Das kostet der geliftete VW Polo

VW hat die Bücher für den frisch gelifteten Polo geöffnet. Vorläufig kostet die günstigste Version fast so viel wie ein Basis-Golf. Doch im Juni purzelt der Einstiegspreis...