suchen
Urteil

Fahrverbot gilt auch für Notfall-Arzt

1180px 664px
Auch Ärzte in Rufbereitschaft sind nicht vor Fahrverboten geschützt.
©

Ärzte in Notbereitschaft sind besonders stark auf ihr Auto angewiesen. Vor Fahrverboten bewahrt sie das nicht.

Auch Ärzte in Rufbereitschaft sind nicht vor Fahrverboten geschützt. Das musste nun ein Mediziner vor dem Bayerischen Obersten Landesgericht erfahren. Der Mann war in einer Tempo 30-Zone mit 33 km/h zu viel geblitzt worden. Das zuständige Amtsgericht sprach eine Geldstrafe aus, verzichtete jedoch auf ein Fahrverbot. Der Richter begründete das damit, dass der Fahrer als stellvertretender Leiter der zentralen Notaufnahme eines Klinikums und der damit einhergehenden grundsätzlichen Rufbereitschaft auf die Fahrzeugnutzung angewiesen sei.

Die Staatsanwaltschaft sah das anders und legte erfolgreich Rechtsbeschwerde ein. Zwar sei es zutreffend, dass der Betroffene durch ein Fahrverbot empfindlich in seiner gewohnten Berufsausübung berührt werde, so das Gericht laut "RA Online". Dies rechtfertige aber angesichts des groben Pflichtenverstoßes nicht ein Absehen vom Regelfahrverbot. Die Dauer des einmonatigen Fahrverbots kann der Arzt nach Ansicht des Gerichts mit organisatorischen Maßnahmen überbrücken (Az.: 202 ObOWi 1728/20). (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Fahrverbot:





Fotos & Videos zum Thema Fahrverbot

img

E-Omnibusse-Mercedes


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Dekra

Deutsche kümmern sich gut um ihre Autoreifen

Dekra-Prüfingenieure haben untersucht, wie es um den Reifen-Zustand der Autoflotte hierzulande bestellt ist. Das Zeugnis fällt überaus positiv aus. Die Untersuchung...


img
Neuzulassungen im Detail

Flottenmarkt mit starker Performance

Vom Vorkrisenniveau ist der deutsche Automarkt noch ein ganzes Stück entfernt. Nur im Firmenwagen-Geschäft zeigen sich bereits vergleichbare Neuzulassungen wie in...


img
Porsche Macan

Doppeltes Flottchen

Neben einem Verbrenner-Macan bietet Porsche künftig parallel auch ein elektrisches Modell an. Das folgt mit mehr als einem Jahr Abstand.


img
Umfrage zu Erster Hilfe

Wenig Kenntnisse, wenig Zutrauen

Wollen ja, können nein: Erste Hilfe im Straßenverkehr ist für viele Deutsche ein Problem.  


img
Mit dem ID.3 zu den E-Pionieren - Teil 4/5

Urban Distribution vs. Luftfracht

Die vierte Etappe der ID.3-Deutschland-Tour startet mit einem Déjà-vu in Bochum und endete mit Ehrfurcht in Eisenach. Ladepause gab es auch wieder: interessante,...