suchen
Volvo

Neue Basismotoren für SUV-Modelle

1180px 664px
Beim XC60 ist die Einstiegsmotorisierung D3 mit 110 kW / 150 PS und Frontantrieb (ab 34.790 Euro netto) neu im Angebot.
©

Volvo bringt sein SUV-Angebot auf den neuesten Stand und reicht weitere Motorisierungen und eine neue Soundanlage nach.

Rund zwei Drittel aller hierzulande verkauften Volvos machen inzwischen die SUV der XC-Baureihen aus. Zum neuen Modelljahr haben die Schweden ihre drei Hochbeiner jetzt mit weiteren Motoren und neuen Ausstattungsmöglichkeiten aufgewertet. Erstmals im Angebot ist ein Dreizylinder: Das T3 genannte Triebwerk mit 115 kW / 156 PS dient im XC40 als neue Einstiegsmotorisierung und senkt den Preis auf 26.933 Euro netto. Allrad und Automatik sind nicht erhältlich.

Ergänzt wird das Portfolio durch den Vierzylinder-Turbo-Benziner T4 (140 kW / 190 PS, ab 30.714 Euro netto) mit Frontantrieb. Erstmals für den XC40 ist jetzt auch die neue Top-Ausstattung Inscription mit unter anderem Ledersitzen und LED-Nebelleuchten zu haben, zusätzlich bietet ein Design-Paket (1.420 Euro netto) mit Frontspoiler und Heckschürzeneinsatz noch mehr Individualisierungsmöglichkeiten.

Auch beim XC60 wächst das Antriebsangebot: Neu ist die Diesel-Einstiegsvariante D3 mit 110 kW / 150 PS und Frontantrieb (ab 34.790 Euro netto). Auch der bekannte D4-Diesel (140 kW / 190 PS) ist künftig ohne Allrad (ab 37.311 Euro netto) zu haben. Beide Selbstzünder fahren serienmäßig mit Sechsgang-Schaltgetriebe vor, die Achtgang-Automatik ist für den D4 gegen Aufpreis erhältlich. Auf Benziner-Seite ist der mindestens 41.303 Euro netto teure T5 mit 184 kW / 250 PS, Frontantrieb und Automatik neu im Programm.

Beim XC90 bliebt die Motorenpalette unberührt, er profitiert dafür, wie auch der 60er, von einer neuen Ausstattungsoption: Zwischen die Standard-Audioanlage und das High-End-Sound-System von Bowers & Wilkins haben die Schweden noch ein Harman-Kardon-System mit 14 Lautsprechern, Fresh-Air-Subwoofer und 600 Watt Leistung gepackt. Preislich liegt die neue Musikanlage im XC60 bei 706 Euro netto, deutlich weniger als für das B&W-System (2.773 Euro netto) bezahlt werden muss. (SP-X)

1180px 664px
Den Dreizylinder gibt es vorerst nur im XC40. Dort macht er eine gute Figur.
©
360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema SUV:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema SUV

img

Aiways U6

img

Genesis GV80 (2022)

img

VD ID.4 GTX

img

Cadillac Lyriq (2022)

img

Hyundai Kona N (2022)

img

Honda HR-V (Europa-Modell)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Marc-Oliver Prinzing im Interview

Ein Anreiz für alle Unternehmen

Der BVF zertifiziert ab sofort nachhaltige Unternehmensmobilität – "europaweit". Wie, erläutert Marc-Oliver Prinzing im Interview mit Autoflotte.


img
Blue Gasoline

Neues Öko-Benzin kommt an die Tankstelle

Ein neues Benzin mit erhöhtem Öko-Kraftstoffanteil kommt nun an die Tankstelle. Seine CO2-Bilanz soll deutlich besser ausfallen als die von rein fossilem Sprit.


img
Sitzprobe Kia EV6

Willkommen in der Zukunft

Mit dem spacig ausschauenden EV6 will Kia der Elektromobilität Schwung verleihen. Der Clou: Der Akku soll unter hoher Ladeleistung innerhalb 18 Minuten von zehn...


img
Nachhaltige Mobilität mit Eazycars

Elektroautos für Telekom-Mitarbeiter

Für Telekom-Beschäftigte gibt es jetzt ein Auto-Abo mit einer großen Auswahl an umweltfreundlichen Elektrofahrzeugen. Hinter dem Angebot steht eine Kooperation zwischen...


img
Ben Fleet Services

Probieren und sich ändern

Disruption ist ein Schlagwort, das oft verwendet, aber selten erlebt wird. Ben Fleet Services hat die Art seines Geschäfts radikal geändert und fährt gut damit,...