-- Anzeige --

Niederlande: Mercedes Vans startet Internetvertrieb

Niederlande: Mercedes Vans startet Internetvertrieb
Über das Internet einen Mercedes Citan leasen: Das können ab sofort Gewerbekunden in den Niederlanden.
© Foto: Daimler

Der Online-Kauf ist auch bei Gewerbekunden beliebt. Von dem Trend will jetzt die Transporter-Sparte von Daimler profitieren - zunächst in den Niederlanden.

-- Anzeige --

Der Daimler-Konzern baut den Fahrzeugvertrieb über das Internet weiter aus. Nach Mercedes-Benz Pkw (Hamburg und Warschau/Polen) und Smart (Italien) ist der Geschäftsbereich Vans an der Reihe. In den Niederlanden hat die Transporter-Sparte jetzt den Testverkauf an gewerbliche Kunden gestartet. Der Pilot erfolge in enger Zusammenarbeit mit dem lokalen Händlernetzwerk, teilte das Unternehman am Donnerstag in Stuttgart mit.

Auf der neuen Online-Plattform www.besteleenbestelwagen.nl werden zunächst der Stadtlieferwagen Citan in festgelegter Ausstattung und mit einem Service-Leasingvertrag über 48 Monate angeboten. Die jährliche Laufleistung liegt zwischen 20.000 und 40.000 Kilometer. Der Vertrag umfasst zudem Versicherung, Garantie, Wartung, Reparatur und Pannendienst. Kunden könnten beim Online-Kauf bis zu 15 Prozent auf die monatliche Zahlungsrate sparen, hieß es.

Mercedes verspricht eine Fahrzeugauslieferung maximal sieben Tage nach Bestelleingang – auf Wunsch auch bis vor die Tür. Sollten die verfügbaren Transporter ausverkauft sein, kann sich der Interessent auf der Plattform für weitere Angebote vormerken lassen. Diese sollen künftig regelmäßig in limitierter Stückzahl angeboten werden.

Im Rahmen der "Best Customer Experience"-Strategie treibt Daimler seit 2013 die Digitalisierung der Vertriebsformate stark voran. Damit wollen die Schwaben neue Zielgruppen erreichen und loyale Kunden an das Unternehmen binden. Den Online-Vertrieb verstehen sie nicht als Wettbewerb für die eigene Handelsorganisation, sondern als "Ergänzung zum klassischen Verkauf". Dem Handel obliegt neben der Fahrzeugauslieferung weiterhin die gesamte Kundenbetreuung und Serviceabwicklung. Gleichwohl: Der Besuch im Autohaus ist während des gesamten Online-Kaufprozesses nicht mehr nötig. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.