-- Anzeige --

Opel Vectra und Signum: Facelift im Doppelpack

15.06.2005 10:21 Uhr

-- Anzeige --

Opel hat im IAA-Jahr seine beiden Mittelklasse-Modelle Vectra und Signum optisch und technisch herausgeputzt. Neu sind ab sofort das Front-Design in der aktuellen Formensprache, ein 230 PS starker V6-Turbo sowie eine verbesserte Technik-Ausstattung. So ist laut Hersteller das bekannte IDS Plus-Fahrwerk mit elektronischer Dämpferregelung jetzt für mehr Motorvarianten erhältlich. Zudem können Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Kurven- und Abbiegelicht bestellt werden. Der Marktstart der Baureihe ist für September geplant, Preise stehen noch nicht fest. Äußerlich übernimmt der neue Jahrgang die vom Astra vorgegebene Designlinie der Rüsselsheimer: Für mehr Dynamik sollen etwa die "Bügelfalte" der Motorhaube, die verstärkte Pfeilung des vorderen Stoßfängers sowie die weit in Kotflügel und Haube gezogenen Scheinwerfer in Klarglas-Optik sorgen. Im Innenraum tragen die Instrumententafel und die Türverkleidungen eine neue Narbung im Lederstil. Ein sportliches Drei-Speichen-Lenkrad ist allen neuen Vectra und Signum gemein. Für die neue Modell-Generation stehen insgesamt fünf Benziner (1,6 – 2,8 Liter, 100 – 230 PS) und vier CDTI-Common-Rail-Diesel (1,9 – 3,0 Liter, 100 – 184 PS) zur Verfügung. Alle Selbstzünder sind serienmäßig mit einem wartungsfreien Partikelfilter ausgerüstet. Neues Top-Triebwerk ist ein Sechszylinder mit zweiflutigem Turbolader und 2,8 Litern Hubraum. Das Aggregat stellt bereits ab 1.500 U/min 90 Prozent seines maximalen Drehmoments von 330 Nm bereit. Nach vorläufigen Messungen vergehen für den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 7,4 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt rund 250 km/h. Der Spitzenmotor im Diesel-Programm, der 3.0 V6 CDTI, leistet jetzt 135 kW / 184 PS und liefert ein maximales Drehmoment von 400 Nm. Zudem erweitert eine 100 PS-Variante des 1.9 CDTI das Selbstzünderangebot. Für die Kraftübertragung auf die Vorderräder sind bis auf die beiden Einstiegsbenziner mit 1,6 und 1,8 Litern Hubraum alle Motoren ab Werk mit einer Sechsgang-Handschaltung kombiniert; eine Sechsgang-Automatik ist für die beiden Spitzenmodelle sowie den 1.9 CDTI mit 150 PS lieferbar. (rp)


Opel Vectra Facelift

Opel Vectra Facelift Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.