-- Anzeige --

Polestar Precept: Vom Showcar zum Serienmodell

Das im Februar vorgestellte Konzeptauto Precept will Polestar in Serie bauen.
© Foto: Polestar

Die Konkurrenz für Teslas Model S wächst weiter. Jetzt hat auch Volvo-Tochter Polestar angekündigt, eine elektrische Luxus-Limousine zu bauen.


Datum:
05.10.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der elektrische Volvo-Ableger Polestar will die im Februar 2020 vorgestellte Fahrzeugstudie Precept in Serie bauen. Das zunächst als Ausblick auf eine künftige Formensprache der Marke deklarierte Showcar befindet sich bereits in der Entwicklung. Gebaut werden soll es in einer neuen, CO2-neutralen Fabrik in China.

Information zum Zeitplan, dem finalen Design oder zur Antriebstechnik machte Polestar nicht. Allerdings sollen die in der Studie vorgestellten, nachhaltig produzierten Innenraummaterialien - wie etwa aus recyceltem PET-Flaschen hergestellter Kunststoff - auch im Serienmodell zum Einsatz kommen.

Laut Polestar-Chef Thomas Ingenlath wird der Precept das "fortschrittlichste Premium-Elektroauto in China mit dem niedrigsten CO2-Fußabdruck". Neben einem E-Antrieb dürfte das Fahrzeug außerdem automatisierte Fahrkünste auf gehobenem Niveau sowie fortschrittliche Bedien-Technik bieten, die zum Beispiel Augenbewegungen des Fahrers verfolgt. (SP-X)


Polestar Precept

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.