-- Anzeige --

E-Mobilität: Monetäre Reize könnten den Stromern helfen

Große Ziele, aber kleine Effekte. Die Probleme der E-Mobilität könnten staatliche Kaufanreize lösen.
© Foto: Philipp Guelland/ddp


Datum:
21.03.2013
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bis 2020 sollten laut Bundesregierung mindestens eine Million Elektrofahrzeuge auf Deutschlands Straßen fahren – und zwar ohne zusätzliche Förderung. Kaufanreize für die Stromer sollten in erster Linie durch "nicht-monetäre" Maßnahmen, wie Sonderparkplätze, Zufahrtsgenehmigungen oder die Freigabe von Busspuren erfolgen.

Doch der Absatz der Autos mit elektrischem Antrieb verläuft hierzulande weiterhin eher schleppend. Eine aktuelle Studie ergab nun, dass eine staatliche Prämie beim Fahrzeug-Kauf für die Hälfte der Bundesbürger ein Anreiz wäre, sich für einen Stromer zu entscheiden.

70 Prozent sind für Kaufanreize

Im Rahmen einer repräsentativen Umfrage durch das Marktforschungsinstitut puls in Nürnberg zur Wirkung einer staatlichen Prämie auf den Verkauf von Elektroautos kamen eindeutige Ergebnisse zutage: 70 Prozent der deutschen Autokäufer befürworten nach Auswertungen der Befragung eine staatliche Kaufprämie, fast jeder zweite (48 Prozent) würde sich auf Grund der Kaufprämie ein Elektroauto zulegen.

"Das mehrheitliche Votum pro Kaufprämie zeigt, wie wirksam ein solches Signal für die Etablierung von Elektroautos in Deutschland wäre", kommentiert puls Geschäftsführer Konrad Weßner die Ergebnisse. Laut puls Studie würde eine staatliche Prämie das Kaufinteresse für Elektroautos vor allem bei jüngeren Personen und solchen mittleren Alters positiv beeinflussen. (sh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.