-- Anzeige --

Ferrari Roma Spider: Von Null auf 100 in 3,4 Sekunden

Nach zwei Generationen mit Stahldach setzt Ferrari bei seinem Einstiegs-Cabrio wieder auf ein Stoffverdeck.
© Foto: Ferrari

Die Stahldachcabrio-Ära bei Ferrari ist erst einmal vorbei. Der neue Roadster der Italiener setzt wieder auf ein klassisches Verdeck.


Datum:
25.03.2023
Autor:
SP-X
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nach zwei Generationen mit Stahldach setzt Ferrari bei seinem Einstiegs-Cabrio wieder auf ein Stoffverdeck. Der nun vorgestellte Roma Spider dürfte durch den traditionelleren Ansatz leichter und steifer ausfallen als der Vorgänger Portofino M.

Als Basis nutzt der neue Roadster das 2020 vorgestellte Roma Coupé, dessen 456 kW / 620 PS starken 3,9-Liter-V8-Benziner es ebenfalls übernimmt. Für die Kraftübertragung an die Hinterräder ist ein mit Öl gekühltes Doppelkupplungsgetriebe zuständig. Wichtigster Unterschied zum geschlossenen Roma ist das fünflagige Verdeck, das sich während der Fahrt binnen 13,5 Sekunden öffnen lässt. Der Kofferraum wird davon kaum beeinträchtigt, fasst mit 255 Litern fast so viel wie der des Coupés.


Ferrari Roma Spider

Ferrari Roma Spider Bildergalerie

Die Höchstgeschwindigkeit des Spider liegt oberhalb von 320 km/h, Tempo 100 ist aus dem Stand nach 3,4 Sekunden erreicht. Bis zum 200-km/h-Strich dauert es 9,7 Sekunden. Einen Kraftstoffverbrauch geben die Italiener nicht an, ebenso wenig einen Preis. Er dürfte einiges oberhalb der rund 200.000 Euro liegen, die für das Coupé fällig werden.

Der Roma Spider ist Ferraris erstes Stoffdach-Cabrio seit dem Ende des F430 Spider mit Mittelmotor. Mit Calilfornia und Portofino waren die beiden direkten Vorgänger des Roma Spider zwei Blechdachmodelle. Das letzte Frontmotor-Cabrio mit Stoffdach der Marke datiert sogar aus dem Jahr 1969; damals feierte der 365 GTS4 Premiere.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.