-- Anzeige --

Kontaktlos bezahlen: DKV App&Go für mobiles Tanken

Technologisch basiert die App auf der Connected Fueling Plattform von PACE.
© Foto: DKV

Der Mobilitätsdienstleister DKV Mobility hat die DKV App&Go auf den Markt gebracht. Mir ihr kann der Kunde seine Tankfüllung direkt an der Zapfsäule begleichen.


Datum:
15.03.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

DKV Mobility hat die DKV App&Go auf den Markt gebracht. Mit der Anwendung kann der Kunde seine Tankfüllung direkt an der Zapfsäule begleichen, wie der Mobilitätsdienstleister mitteilte. Neben der Zeitersparnis minimiere die App unnötige Kontakte an der Tankstelle und somit das Infektionsrisiko. 

Technologisch basiert die Lösung auf der "Connected Fueling Plattform" von Pace Telematics. "Die neutrale Plattform ist offen für alle Mineralölfirmen, Kassensystemanbieter und OEMs und ist auf dem Weg, die zentrale Technologie für die Digitalisierung der Mineralölbranche in Europa zu werden", erklärte Martin Kern, Co-Geschäftsführer bei Pace.

Zum Marktstart steht App&Go den Angaben zufolge bundesweit an über 500 Tankstellen – unter anderem der Marke Q1 – zur Verfügung. Mittelfristig sollen alle 63.000 Tankstellen aus dem DKV-Versorgungsnetz angebunden werden. (bg)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.