-- Anzeige --

Mobilitätsdienst: BMW und Daimler wollen Park Now verkaufen

Die Park-Now-Dienste werden bislang in elf Ländern angeboten.
© Foto: Park Now

Die beiden Autobauer planen, sich wieder stärker auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren. Ihr gemeinsamer Park-App-Dienst soll an den schwedischen Anbieter EasyPark gehen.


Datum:
09.03.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

BMW und Daimler wollen den Park-App-Dienst Park Now aus ihrem gemeinsamen Mobilitätsunternehmen Your Now verkaufen. Das international tätige Unternehmen EasyPark mit Sitz in Stockholm habe seine Absicht erklärt, Park Now zu übernehmen und damit seine Wachstumspläne umzusetzen, teilten die beiden Autobauer am Dienstag mit.

Sowohl mit Park Now als auch mit EasyPark können Autofahrer per Handy-App Parkplätze finden und bezahlen. Beide ergänzten sich in der Marktabdeckung in Europa und den USA ideal, hieß es. Zu finanziellen Details sei Stillschweigen vereinbart worden. Die Kartellbehörden müssen die Übernahme noch genehmigen.

Park Now ist ein Segment der Mobilitätsdienstleistungen, die Daimler und BMW 2019 unter dem Namen Your Now zusammengelegt hatten. Dazu gehören auch Carsharing, Taxidienste und das Laden von Elektroautos. Über einen Verkauf einzelner Teile wird schon länger spekuliert. Dahinter steckt das Bestreben der Konzerne, sich wieder stärker auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren. Die Park-Now-Dienste werden unter verschiedenen Markennamen in elf Ländern angeboten. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.