-- Anzeige --

Ridepooling-Versuch von Ford: So werden frische Fische nachhaltiger geliefert

Ford stellte bei dem Pilotprojekt einen E-Transit für die Auslieferungsfahrten zur Verfügung.
© Foto: Ford

Ein neues Lieferkonzept für den Großhandel mit Ford Transportern senkt die CO2-Emissionen um 37 Prozent.


Datum:
01.08.2022
Autor:
mid
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die City of London Corporation, die DHL Supply Chain und Ford Pro haben am historischen Fischmarkt am Billingsgate in London seit März 2022 einen insgesamt 18-wöchigen Praxisversuch zur umweltschonenden Belieferung realisiert. 40 Händler nahmen teil.


Ford E-Transit Custom

Bildergalerie

Ford: Wie kann Verkehr reduziert werden?

Ziel war es, Möglichkeiten zu testen, wie der Verkehr auf den überlasteten Straßen der britischen Hauptstadt reduziert, die Luftqualität verbessert und zusätzlich auch den beteiligten Händlern am Billingsgate handfeste Vorteile geboten werden können.

Während der Projektphase zeigte sich, dass ein Pooling, also ein Zusammenlegen der Auslieferungsfahrten sowohl den Billingsgate-Händlern als auch der Umwelt nützt. Denn die durch die Transporte verursachten CO2-Emissionen sanken im Vergleich zum "business as usual" um rund 37 Prozent1. Mit 949 eingesparten Touren entlastete das Projekt die Straßen im Zentrum Londons um fast 24.000 Kilometer.


Ford F-150 Lightning (Fahrbericht)

Bildergalerie

Ford stellte Transporter zur Verfügung

Ford Pro, ein 2021 unter dem Dach der Ford Motor Company gegründetes Fahrzeugdienstleistungs- und Vertriebsunternehmens, stellte für den Londoner Pilotversuch sieben Kühlfahrzeuge zur Verfügung, darunter auch einen vollelektrischen Ford E-Transit. Sensoren in den Transportern erfassten Echtzeitdaten, die beim Monitoring der Effizienz und des Fahrzeugzustands halfen.

So werden im Ford Fleet Management Monitor die verbleibende Zeit bis zum nächsten Ölwechsel, AdBlue-Füllstände und Reifendrücke angezeigt. Dieses Wissen wiederum ermöglicht es, Service-Termine optimal zu legen und ungeplante Werkstattaufenthalte zu vermeiden. Zudem erhalten die Flottenmanager Benachrichtigungen, falls Schäden an Reifen oder Frontscheiben auftreten.

Hans Schep, General Manager Ford Pro Europe: "Durch die Bündelung der Lieferfahrten haben wir die Effizienz des historischen Fischmarkts erhöht und Staus reduziert. Das zeigt: Mit Ford Pro können Gewerbekunden auf einfache Weise ihre Produktivität steigern und gleichzeitig nachhaltiger arbeiten, denn wir unterstützen sie bei ihrem Wandel hin zu einer elektrifizierten Zukunft."

Chris Hayward, Policy Chairman der City of London Corporation, betonte zudem, dass man im Angesicht des Klimawandels nicht so weitermachen könne wie bisher. Dieser Pilotversuch habe bewiesen, dass innovative Zustellmethoden nicht nur die Emissionen und das Verkehrsaufkommen senken, sondern auch den Service verbessern.


Der Newsletter der Autoflotte

Wissen, was die Branche bewegt. Jetzt den kostenlosen Autoflotte-Newsletter bestellen!

Jetzt anmelden

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.