-- Anzeige --

Smartphone als Autoschlüssel: Öffnen und Starten per App

Bosch will Autos per App öffnen und starten
© Foto: Bosch

Der Autoschlüssel ist ein Auslaufmodell. Künftig kann das Smartphone Aufschließen und Starten übernehmen. Ab 2020 soll die Technik starten.


Datum:
28.08.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Smartphone ersetzt künftig den Autoschlüssel. Bosch hat nun ein System vorgestellt, das das Öffnen und Starten von Fahrzeugen per Handy erlaubt. "Perfectly Keyless" soll 2020 auf den Markt kommen und Familien und Fuhrparkbetreibern das Schlüssel-Management erleichtern.

Wie bei aktuellen Keyless-Systemen erkennt das Fahrzeug ein sich näherndes Handy über dessen Bluetooth-Signatur, entriegelt die Türen und gibt den Start-Knopf frei. Vorteil der neuen Technik soll die einfache digitale Weitergabe des Schlüsselcodes sein: So können etwa Mietwagenbetreiber oder Eltern die Signatur online an ihre Kunden beziehungsweise Kinder weitergeben. Ebenso einfach gelingt das Widerrufen der Schlüssel-Berechtigung.

In welchen Fahrzeugen die Technik künftig eingesetzt wird, sagt Bosch noch nicht. Der Zulieferer befindet sich nach eigener Aussage aktuell in Verhandlungen mit potenziellen Kunden. Das komplette Aus für den klassischen Schlüssel würde eine Serieneinführung jedoch nicht bedeuten – er bliebe zumindest als Notfalllösung bei Handyverlust erhalten. (Holger Holzer/SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.