-- Anzeige --

Tank- und Ladekosten im Vergleich: Stromer günstiger als Verbrenner

Tank- und Ladekosten im Vergleich: Stromer günstiger als Verbrenner
Besitzer eines E-Autos müssen weniger Geld für Ladekosten investieren als Besitzer von Verbrennern für Treibstoffkosten.
© Foto: Ford

Mit E-Autos ist man in der Regel günstiger unterwegs als mit Verbrennern. Besonders, wenn man zuhause lädt.


Datum:
14.06.2023
Autor:
SP-X
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Besitzer eines E-Autos müssen weniger Geld für Ladekosten investieren als Besitzer von Verbrennern für Treibstoffkosten. Bei gleicher jährlicher Fahrleistung zahlen Nutzer von Stromern beim Laden an der heimischen Wallbox im Schnitt 907 Euro; Benziner sorgen an der Tankstelle für Kosten von 1.605 Euro. Bei der Modellrechnung des Vergleichsportals Check24 liegt eine jährliche Laufleistung von 11.085 Kilometern zugrunde. Für den Haushaltsstrom hat das Portal 38,2 Cent pro Kilowattstunde angenommen, für den Liter Benzin 1,88 Euro. Gerechnet wurde zudem mit einem Durchschnittsverbrauch eines Benziners von 7,7 Litern und eines Stromes von 21,4 kWh pro 100 Kilometer.

Auch im Vergleich mit einem Diesel-Fahrzeug fällt das Stromladen zuhause günstiger aus. Die jährlichen Treibstoffkosten für einen Diesel hat Check24 bei einem Durchschnittspreis von 1,71 Euro pro Liter und einem durchschnittlichen Verbrauch von sieben Litern mit 1.324 Euro berechnet. Wird ein Stromer an einer öffentlichen Ladesäule geladen, fällt die Kostenbilanz jedoch schlechter aus als bei einem Diesel, aber immer noch besser als bei Benzinern. Bei angenommenen 64 Cent pro kWh kommen übers Jahr 1.516 Euro zusammen.

Für die Wegstrecke von 100 Kilometern müssen Autofahrer nach Check24-Berechnungen 8,19 Euro (Strom zuhause), 11,97 Euro (Diesel), 13,67 Euro (Strom öffentliche Ladesäule) und 14,48 Euro (Benzin) einplanen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.