-- Anzeige --

Umfrage zu Verkehrssicherheit: Was sich Fahrzeugnutzer vorstellen

Die Möglichkeiten zur Verbesserung der Verkehrssicherheit sind vielfältig.
© Foto: ADAC

Die Möglichkeiten zur Verbesserung der Verkehrssicherheit sind vielfältig. Je nach Fahrzeugnutzer gibt es aber unterschiedliche Vorstellungen.


Datum:
06.04.2022
Autor:
SP-X
Lesezeit:
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wenn es um Maßnahmen für mehr Sicherheit auf den Straßen geht, haben unterschiedliche Verkehrsteilnehmer unterschiedliche Prioritäten. So plädieren bei einer Umfrage der Motorpresse Stuttgart 82 Prozent der Motorradfahrer für weniger Bitumen-Flecken auf dem Asphalt, die bei Nässe für gefährlicher Ausrutscher sorgen könnten. 77 Prozent sprechen sich für Leitplanken mit Unterfahrschutz aus.  

Bei den Radfahrern steht mit 81 Prozent Zustimmung die Schaffung weiterer und besserer Radwege im Fokus. 62 Prozent verlangen eine konsequente Trennung von Kraft- und Radverkehr an klassischen Gefahrenstellen. Fragt man Lkw-Fahrer nach den wichtigsten Maßnahmen, stimmen 90 Prozent für zusätzliche Parkmöglichkeiten an der Autobahn. 66 Prozent wollen bessere Rahmenbedingungen für erholsame Pausenzeiten.

Vergleichsweise allgemein bleiben die befragten Pkw-Fahrer. In dieser Gruppe findet sich mit 52 Prozent Zustimmung eine Mehrheit für die Entschärfung von Knotenpunkten mittels infrastruktureller Maßnahmen. 64 Prozent der Fahrer von Pkw mit Anhänger sprechen sich zudem für einen verpflichtenden Einbau einer elektronischen Gespannstabilisierung aus.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.