-- Anzeige --

VGRD: Fit One bekommt große Elektro-Flotte

In Reih und Glied: Fit One-Mitarbeiter sind jetzt auch mit dem ID.3 unterwegs.
© Foto: VGRD

Die "Fleet. Business Frankfurt"-Abteilung der VGRD liefert in diesen Tagen 50 ID.3 und 50 E-Up an den Fitnessstudio-Betreiber aus.


Datum:
09.11.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Frankfurter Großkundenabteilung der Volkswagen Group Retail Deutschland (VGRD) hat 100 ID.3 und E-Up an den Fitnessstudio-Betreiber Fit One ausgeliefert. Die symbolische Übergabe der ersten Elektrofahrzeuge sei in der vergangenen Woche in Würzburg erfolgt, teilte die VW-Handelstochter mit. Die weiteren Fahrzeuge erhalte Fit One in den kommenden Tagen per Spedition.

Für "Fleet. Business Frankfurt" sind die 50 ID.3 und 50 E-Up die nach eigenen Angaben bislang größte Auslieferung von E-Autos an einen Großkunden. Die VGRD zählt mit jährlich über 50.000 Neufahrzeugen für Unternehmen zu den größten Anbietern im deutschen Flottengeschäft. Fit One hat im Dezember 2014 sein erstes Studio in Stuttgart eröffnet. Inzwischen betreibt die Firma über 30 Standorte in Deutschland, Österreich und Polen. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.