-- Anzeige --

Wasserstoff-Vivaro

Kaum ein Jahr ist der Opel Vivaro-e mit Akku auf dem Markt, da legt der Hersteller schon nach. Bald soll es den Transporter auch mit Brennstoffzellenantrieb geben.


Datum:
16.08.2021
Autor:
F. Faehrmann
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Jetzt geht es offenbar ganz schnell. Noch in diesem Jahr will Opel einer offiziellen Mitteilung zufolge seinen Elektro-Transporter Vivaro-e mit einem Brennstoffzellenantrieb auf den Markt bringen. Die ersten Flottenkunden, so heißt es, werden ab Herbst beliefert. Stimmt das, so könnte der Hersteller eine kleine Vorreiterrolle einnehmen.

Aus den technischen Spezifikationen macht man in Rüsselsheim kein Geheimnis. Der Vivaro-e Hydrogen wird in zwei Längen (4,96 und 5,31 Meter) angeboten und baut auf dem Elektro-Modell auf. Der Kastenwagen bietet ein Ladevolumen von gut sechs Kubikmetern und soll bis zu 1.100 Kilogramm Nutzlast aufnehmen können. So weit, so normal.

Plug-in-Power

Spannend wird es beim Blick auf den Antrieb. Denn der Vivaro baut auf einem Plugin-System auf. Im Motor arbeitet eine 45-kW- Brennstoffzelle, die mit Wasserstoff aus Tanks (700 bar) am Unterboden versorgt wird. Unter dem Vordersitz ist eine Batterie mit 10,5 kWh Kapazität angebracht, die extern geladen werden kann und die Bremsenergie aufnimmt. Das heißt, auch ohne Wasserstoff kann der Vivaro noch knapp 50 Kilometer zurücklegen. Insgesamt soll der Kastenwagen auf mehr als 400 Kilometer Reichweite kommen. Gleichzeitig bringen sich die "Kollegen" aus dem PSA-Konzern in Stellung: So hat nun auch Peugeot angekündigt, das quasi baugleiche Modell namens e-Expert Hydrogen mit einem Brennstoffzellenantrieb auf den Markt zu schicken. Die Transporter werden in Rüsselsheim auf den H2-Antrieb umgebaut. Erfahrung mit Wasserstoff haben die Hessen seit dem ersten Zafira.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.