suchen
Ausgabe 08/2016

Aufstieg in die Business-Liga

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

Mit den Kombis kam bei Seat der Flottenerfolg. Auch mit ihrem neuen SUV Ateca wollen die Spanier punkten - genauso wie mit günstigen Businesspaketen für die wichtigsten Baureihen.

_ Mit 23,2 Prozent Zulassungsplus gehört Seat zweifelsohne zu den Flottengewinnern des Jahres 2015. Im ersten Halbjahr 2016 entwickelten sich die Spanier mit plus 8,8 Prozent zwar ebenfalls noch ordentlich, aber leicht unter Markt. Fragt man Seat nach dem Wegbereiter für das Wachstum, erhält man als Antwort nicht etwa den Leon, sondern den Exeo. Mit ihm - dem Mittelklässler auf Basis des damals gerade ausgemusterten Audi A4 - hatte Seat erstmals einen flottentauglichen Kombi im Programm.

Kernmodell Leon

2013 lief der Exeo aus, wer viel Platz braucht, kommt aber weiterhin auf seine Kosten: Im selben Jahr starteten die Spanier mit dem Leon ST nämlich erstmals einen Kompaktkombi. Er trägt einen wesentlichen Teil dazu bei, dass der Leon bei Seat Flottenmodell Nummer eins ist. Mit Respektabstand folgt der große Van Alhambra, dann kommen Ibiza und Mii. De facto keine Rolle im Flottenmarkt spielt die Stufenhecklimousine Toledo, für ein anderes Modell rechnet sich die Volkswagen-Tochter aus Barcelona jedoch große Chancen auch bei Gewerbekunden aus: Das neue und lang erwartete Kompakt-SUV Ateca soll in Zukunft vor allem auch User-Chooser von der Marke überzeugen.

Dass Seat den Ateca als wichtiges Flottenmodell erachtet, erkennt man auch daran, dass vom Start weg Businesspakete zur Wahl stehen. Sie bündeln in Leon, Leon ST, Leon X-Perience, Alhambra und eben auch im Ateca flottenrelevante Ausstattungsdetails und bieten spürbare Preisvorteile.

Unabhängig davon bieten bundesweit 68 Großkunden-Kompetenzcenter, 41 Small Fleet Business Center sowie der siebenköpfige Flotten-Außendienst der Marke zielgruppenspezifische Betreuung.

Top 5

Die beliebtesten Seat-Baureihen im Flottenmarkt

1. Seat Leon1-6/2016: 3.485 Einheiten2. Seat Alhambra1-6/2016: 2.145 Einheiten3. Seat Ibiza1-6/2016: 1.607 Einheiten4. Seat Mii1-6/2016: 1.453 Einheiten5. Seat Ateca (seit Juni 2016)1-6/2016: 24 Einheiten

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Modellpolitik:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Modellpolitik

img

Porsche 718 Boxster/Cayman GTS 4.0 (2021)

img

Toyota GR Yaris (2021)

img

Die Auto-Neuheiten 2020

img

BMW M2 CS (2020)

img

BMW X5 xDrive45e (Plug-in)

img

Skoda Kamiq GT (2020)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Marcus Scholz ist neuer Belmoto-Geschäftsführer

Mit dem früheren Europcar-Manager holen die Hamburger einen Top-Experten an Bord, der den Geschäftskundenbereich weiter definieren und ausbauen soll.


img
Fahrbericht Opel Grandland X Hybrid4

Der Kassenschlager wird leise

Opel rüstet den beliebten Grandland X zum Plug-in-Hybrid um. So wird aus dem SUV mit zwei zusätzlichen Elektromotoren ein Allradfahrzeug, das seine Stärken vor allem...


img
Unternehmen

Baywa Energie gründet neue Gesellschaft

Die hundertprozentige Tochter des Münchener Energieunternehmens soll sich auf CO2-optimierte Mobilität konzentrieren.


img
Sensoren in modernen Autos

Das Umfeld im Blick

Kamera, Radar, Laserscanner – moderne Autos verfügen über immer mehr Sensoren. Doch welche braucht es? Und was können sie?


img
Kollision mit öffnender Fahrertür

80 Zentimeter sind genug

Wer Radfahrer überholt, muss einen Abstand von mindestens 1,5 Meter halten. An parkenden Fahrzeugen reicht hingegen ein deutlich geringerer Sicherheitsabstand.