suchen
Ausgabe 08/2016

Gänzlich anders

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

Erinnerte der Citro ë n C3 bislang immer ein wenig an die legendäre Ente, schaut Generation drei schon optisch nach vorn.

_ Mit einem neu entwickelten C3 will sich Citroën ab Januar 2017 ein größeres Stück vom Kleinwagen-Kuchen abschneiden. Weltpremiere feiert der im aktuellen Marken- Style gehaltene Fünftürer im Oktober auf dem Pariser Salon. 3,99 Meter lang und mit einem Standard-Gepäckraumvolumen von 300 Litern zeigt der "Neue" mit Doppelstock-Scheinwerfern und seitlichen Airbumps deutliche Parallelen zum C4 Cactus, aber auch zum Citroën-Designvorreiter C4 Picasso.

Außerdem neu beim C3: Die Individualisierungsmöglichkeiten. Für eine zweifarbige Lackierung stehen drei Dachfarben zur Wahl, zudem können die Nebelscheinwerfer, die Außenspiegel, die Airbumps sowie die C-Säule farblich abgesetzt werden.

Integrierte Dashcam

Aber auch unter dem Blech hat sich einiges getan. Ein besonderes Augenmerk legte Citroën bei der C3-Entwicklung auf den Komfort sowie auf smarte Technologien. So soll der C3 zum Beispiel ein großzügiges Raumgefühl vermitteln, zudem wird es ein schlüsselloses Zugangs- und Startsystem geben.

Darüber hinaus halten zahlreiche Assistenzsysteme Einzug in den C3. Darunter eine vernetzte 3D-Navigation, eine Rückfahrkamera sowie ein Spurwechsel- oder Totwinkelassistent. Ganz neu ist zudem eine in den Innenspiegel integrierte Weitwinkelkamera, die im Falle eines Unfalls 30 Sekunden vor und 60 Sekunden nach dem Aufprall speichert. Unter der Haube werden drei Benziner (PureTech 68, 82 und 110 Stop&Start) sowie zwei Diesel (Blue-HDI 75 Stop&Start und 100 Stop&Start) werkeln.

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Neuvorstellung:





Fotos & Videos zum Thema Neuvorstellung

img

Fahrbericht Mercedes-Benz Citan (2022)

img

BMW i4

img

Audi Q4 e-tron

img

Audi RS e-tron GT (2022)

img

Weltpremiere VW Arteon und Arteon Shooting Brake

img

Honda e Prototype


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2022 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
In zwei Leistungsstufen

Ford E-Transit jetzt bestellbar

Ford bietet nun seinen beliebten Transporter auch als batterieelektrisches Modell an. Der kann weit fahren und ordentlich laden.


Neue Verbandsjuristin

BVF verstärkt sich mit Datenschutz-Expertin

Mandy Hrube wird den Bundesverband Fuhrparkmanagement ab sofort beraten. "Ein weiterer Servicebaustein für unsere Mitglieder“, sagte Geschäftsführer Axel Schäfer. 


img
Fiat Panda

Neuauflage als Familie

Der Panda war preiswert und praktisch zugleich. Nun will Fiat neue Modelle im Geiste seines Klassikers auflegen.


img
ADAC

Diesel erstmals über 1,60 Euro

Die Kraftstoffpreise folgen mit ihrem Anstieg dem Ölpreis, der zuletzt weiter zugelegt hatte. Und der Trend könnte weitergehen.


img
Elektro-Ladepunkte in Europa

Industrie errechnet deutlich höheren Bedarf

Der Industrie gehen die aktuellen Pläne der EU nicht weit genug. Einig ist man sich bei der Zahl der erwarteten Fahrzeuge und deren Fahrleistung.