suchen
Ausgabe 07/2016

Rückenwind

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

Kein Wachstumsstopp in Sicht, die Flottenzulassungen steigen weiterhin signifikant. Marktführer VW kann jedoch nicht mithalten.

_ Der Mai war gekommen, und nicht nur die Bäume schlugen aus. Auch der Flottenmarkt entwickelt sich mit voller Kraft. Das ist grundsätzlich nichts Neues mehr, aber im Vergleich zum April ging es mit dem Wachstum im Mai nochmals nach oben: Um 12,4 Prozent stiegen die Flottenzulassungen im Vergleich zum Vorjahresmonat, im April waren es "nur" 11,8 Prozent.

Viele Marken im Aufwind

Wie im April profitieren die meisten flottenrelevanten Marken vom allgemeinen Aufwind. Gegen den Trend müssen im Mai allerdings Volkswagen, Mercedes-Benz, Citroën oder Jeep und Mitsubishi Verluste hinnehmen. Besonders gut lief es in diesem Monat dagegen für Ford, Nissan, Jaguar und Kia. Im Gegensatz zur Stammmarke Volkswagen wuchsen im Mai auch die Schwestermarken Audi und Skoda stärker als der Markt, Seat verharrte dagegen exakt auf Vorjahresniveau.

Guter Start für Jaguar und Nissan

Betrachtet man die ersten fünf Monate des Jahres insgesamt, liegen im Flottenmarkt unter den deutschen Marken nur Porsche und Volkswagen unter Vorjahr. Stärker als der Markt wuchsen in dieser Gruppe dagegen Audi, BMW, Ford und Mini. Unter den Importeuren konnten in diesem Zeitraum vor allem Jaguar, Nissan, Mazda und Kia ihren Marktanteil ausbauen.

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Flottenmarkt:





Fotos & Videos zum Thema Flottenmarkt

img

Die beliebtesten Firmenwagen 2020 nach Segmenten

img

Autoflotte TopPerformer 2019 - die Gewinner

img

Autoflotte TopPerformer 2018

img

International Fleet Meeting 2018

img

Autoflotte TopPerformer 2017

img

Die beliebtesten Flottenautos 2016


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Medien

Audi zieht Verbrenner-Ausstieg vor

Noch gut zehn Jahre wollen die Ingolstädter Modelle mit Benzin und Dieselmotoren anbieten. Danach soll der Wandel zur Elektromarke abgeschlossen sein.


img
"Wertmeister 2021"

Deutsche Dominanz gebrochen

Die Importmarken haben beim Restwert aufgeholt – in vielen Klassen liegen ihre Modelle im Spitzenfeld. Und auch das preisstabilste Auto kommt aus dem Ausland. 


img
E-Auto-Studie

Tesla-Fahrer sind am zufriedensten

Eine Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Uscale zeigt, dass die Zufriedenheit von E-Auto-Fahrern mit ihrem Fahrzeug deutlich variiert. Am häufigsten Kritik...


img
Sixt und Siemens intensivieren Partnerschaft

Neue Mobilitätslösung für Mitarbeiter

Sixt und Siemens verbindet eine langjährige Partnerschaft. Diese vertiefen die beiden Konzerne nun mit dem neuen Produkt "Sixt Longterm Flex", das den Siemens-Mitarbeitern...


img
Tesla-Ladesäulen

Scheuer für Öffnung für andere E-Autos

Verkehrsminister Scheuer macht sich dafür stark, dass die Bestandsinfrastruktur für Ladesäulen für E-Autos geöffnet wird. So soll Tesla seine "Supercharger" auch...