suchen
VW Nutzfahrzeuge

V6 für den Amarok und viel Ausstattung für den Multivan

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

_ Braucht ein Pick-up einen Sechszylinder? VW Nutzfahrzeuge sagt nun: ja. Der Amarok kommt ab Herbst deshalb mit maximal 550 Newtonmetern (Nm) Drehmoment vorgefahren. Ab 1.500 Umdrehungen pro Minute liegen diese bereits an und bedeuten einen Leistungssprung von 130 Nm zum Vierzylinder. Erzeugt wird diese Power vom neuen V6-Diesel mit gut drei Litern Hubraum, der maximal 224 PS auf die Straße bringt. Ab Herbst rückt der Sechszylinder neben den Standard-2,0-Liter-TDI und bietet neben dem Topmodell auch 163 PS und 204 PS an. Der Verbrauch soll bei gut 7,6 Litern landen (CO2-Wert: 199 g/km). Zudem kündigten die Niedersachsen an, dass die Felgengrößen der verschiedenen Ausstattungsstufen des Amarok angehoben werden. So thront beispielsweise der Amarok "Aventura" auf 20-Zöllern und hat Rückfahrkamera, Park Distance Control, Bi-Xenon-Scheinwerfer und LED-Tagfahrlicht an Bord.

Auch für den Multivan gibt es einen Komfortaufschlag. So können Kunden noch bis zum 30. Juni ihre Comfortline oder Highline durch sogenannte Original-Pakete aufwerten. Beim Comfortline kann der Käufer Features wie Navi (Discover Media Plus), Climatronic, Dämmglaspaket, Sitzheizung (vorn) und Park Pilot kombinieren und bis zu 4.000 Euro gegenüber dem Einzelkauf sparen, verspricht der Hersteller. Beim Highline-Original-Paket stehen Park Pilot (vorn und hinten) samt Rückfahrkamera, ACC, Front Assist mit City-Notbremse, Spurwechselassistent sowie elektrisch verstellbare Vordersitze zur Wahl. Was im Paket maximal 5.000 Euro an Preisvorteil bringen soll.

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Modellpflege:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Modellpflege

img

Hyundai Kona (2021)

img

VW ID Modellfamilie

img

Opel Crossland (2021)

img

Mini Cooper SE Countryman ALL4

img

Jaguar F-Pace (2021)

img

Facelift Genesis G70 (2021)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Sixt Leasing

Startschuss für Flottenkunden-App

Von den Vertragsdaten über Schadenmeldungen bis hin zur Werkstattsuche: Die neue Sixt Leasing-App soll Dienstwagenfahrern das Leben leichter machen.


img
Emissionsvorgaben

Neuwagen stoßen deutlich weniger CO2 aus

Die verschärften CO2-Vorgaben zeigen Wirkung: Die Autohersteller haben ihren CO2-Ausstoß hierzulande im vergangenen Jahr merklich reduziert.


img
Versicherer

E-Autos nur in Ausnahmen an normalen Steckdosen laden

Übliche Schutzkontaktsteckdosen sind nicht für eine höhere Dauerbelastung, wie beim Laden von Elektroautos, ausgelegt. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft...


img
Citroën e-Berlingo

Der Dritte im elektrischen Bunde

Auch der elektrische Citroën Berlingo nutzt die bekannte Technik des PSA-Konzern. Bis er auf den Markt kommt, dauert es aber noch ein wenig.


img
E-Autos

Aufgestockte Förderprämie sorgt für Rekordzahlen

Mit mehr als 650 Millionen Euro hat der Staat im vergangenen Jahr den Kauf von Elektroautos subventioniert. Richtigen Schwung brachte aber erst die Aufstockung der...