suchen
Ablenkung am Steuer

Kein Blick zurück

1180px 664px
Beim Fahren gehört der Blick auf die Straße.
©

Am Steuer gehören die Augen auf die Straße. Selbst, wenn sich auf der Rückbank unheimliches tut.

Auf der Autobahn müssen Autofahrer den Blick auf der Straße halten. Das vollständige Umdrehen zu einem Kind auf der Rückbank ist grob fahrlässig, wie das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Main nun geurteilt hat. Das gilt auch bei relativ niedriger Geschwindigkeit. Und selbst in einem angenommenen Notfall.

Im verhandelten Fall hatte ein Autofahrer einen Auffahrunfall verursacht, nachdem er im stockenden Verkehr bei rund 50 km/h Geschwindigkeit nach seinen acht- und neunjährigen Kindern im Fond gesehen hatte. Als Grund für den Blick gab er an, er habe gefürchtet, einer der Söhne halte einen gefährlichen Gegenstand, möglicherweise ein Messer, in der Hand.

Die Versicherung sah das als Fehlverhalten an und kürzte ihre Zahlung. Zu Recht, wie die Richter entschieden. Durch das Umdrehen sei es dem Beklagten unmöglich gewesen, das vor ihm befindliche Verkehrsgeschehen zu beobachten und hierauf gegebenenfalls zu reagieren. Auch und gerade bei stockendem Verkehr müsse der Fahrer die vor ihm befindlichen Fahrzeuge ständig beobachten.

Dabei spielt laut dem Urteil auch keine Rolle, dass der Beklagte befürchtete, sein Sohn habe einen gefährlichen Gegenstand in der Hand. Das Umwenden im Fahrzeug sei bereits nicht geeignet gewesen, eine solche Gefahr zu bannen. Der Beklagte hätte stattdessen den unmittelbar betroffenen Sohn oder seinen anderen Sohn befragen und ihnen Anweisungen geben können (Az. 2 U 43/19). (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Verkehrsrecht:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Bundesverband Fuhrparkmanagement

Konjunkturpaket nutzlos für Fuhrparkbetreiber

Der Fuhrparkverband kritisiert das von der Bundesregierung verabschiedete Konjunkturprogramm. Eine antriebsunabhängige Kaufprämie hätte Automobilindustrie und gewerblichen...


img
Konjunkturpaket beschlossen

Mehrwertsteuer-Senkung und E-Auto-Prämie

Die Spitzen von CDU, CSU und SPD haben sich auf ein umfassendes Konjunkturprogramm geeinigt. Es sieht eine Senkung der Mehrwertsteuer und eine zusätzliche Kaufprämie...


img
BMW 4er

An der Nase sollst du ihn erkennen

BMWs Mittelklasse-Coupé emanzipiert sich in der Neuauflage stärker von 3er-Limousine und -kombi. Das neue Selbstbewusstsein fällt schon auf den ersten Blick auf.


img
New Yorker Automesse

Nun doch eine Absage

Nachdem der Termin im April nicht gehalten werden konnte, sollte die New Yorker Automesse eigentlich im August stattfinden. Daraus wird nun nichts.


img
VW Nivus

Aus Brasilien für Deutschland

VW baut sein SUV-Angebot weiter aus. Im kommenden Jahr kommt ein kleines Crossover-Coupé, das nun in Südamerika Premiere gefeiert hat.