suchen
Apporo

Corona-Schutz für Flottenfahrzeuge

1180px 664px
Gegenüber einem fest installierten Trennschutz soll Taxiglas zahlreiche Vorteile bieten.
©

Die PVC-Folie "Taxiglas" der Apporo GmbH ist in fast alle gängigen Kfz-Typen einsetzbar.

Vor dem Hintergrund der Coronavirus-Pandemie hat Apporo einen Qualitäts-Trennschutz für Taxis, Mietwagen, Flottenfahrzeuge, Fahrschulen sowie Fahrzeuge im öffentlichen Dienst entwickelt. Das sogenannte "Taxiglas" erfüllt laut Anbieter die Anforderungen der Bundesregierung zur Umsetzung von Hygienekonzepten zur Eindämmung von Covid-19 in Fahrzeugen, wo ausreichender Abstand von 1,5 Meter zwischen Personen nicht immer eingehalten werden kann.

Die UV-glasklare PVC-Schutzfolie eignet sich den Angaben zufolge für fast alle gängigen Fahrzeugtypen (Pkw, Minibusse, Vans, Transporter). Einer individuellen Abnahme bedarf es nicht. Der Trennschutz ist vollständig abwaschbar und desinfizierbar sowie ohne Werkzeug einzubauen. "Im Gegensatz zu fest installierten Plexiglasscheiben bietet Taxiglas dieselben Vorteile in Bezug auf Schutz und Sicherheit für die Insassen, jedoch ohne dabei die Fahrzeugsicherheit oder Betriebserlaubnis des Fahrzeugs zu gefährden", erklärte Apporo-Geschäftsführer Sebastian Ewertz.

Durch die Installation von Taxiglas kann laut Ewertz die kontroverse Verpflichtung zum Tragen einer Gesichtsmaske im Fahrzeug sogar entfallen. Gemäß einer Sonderförderung des BMVI/BAV erhalten Besitzer einer Beförderungslizenz (§ 17 PBefG) außerdem eine vollständige Kostenerstattung. 

"Neben dem verbreiteten Einsatz in der Taxi- und Mietwagenbranche verzeichnet Taxiglas immer mehr Interesse auch bei Unternehmen, die sich wirksam schützen möchten", sagte Ewertz. "So ist Taxiglas beispielsweise im Einsatz bei Dienst- oder Werkstattfahrten, in Facility Management-Unternehmen, im öffentlichen Sektor z.B. bei Autobahnmeistereien oder in der Unterhaltungsindustrie – überall dort, wo Personen kurzfristig und sicher transportiert werden müssen."

Taxiglas kann ab sofort über die Homepage www.taxiglas.de zu einem Preis von 150 Euro netto bezogen werden. Das Paket enthält neben der Schutzfolie alle Halter und Anbringungen sowie zwei Fensteraufkleber "Corona Schutz an Bord". Zudem sind online ergänzende Produkte speziell für Behörden, Krankentransporte und Kleinbusse sowie Fahrschulen erhältlich. (AF)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Corona-Krise:





Fotos & Videos zum Thema Corona-Krise

img

Stimmungsbild Fuhrpark-Branche - Leasinggeber und Finanzierer

img

Autokinos

img

Onlinevertrieb Carwow Tipps


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Volkswagen Finanzdienstleistungen

Starke Einbußen im Neugeschäft

Die VW-Finanzsparte hat die Corona-Krise deutlich zu spüren bekommen. Der Vertragszugang sank im ersten Halbjahr um über 17 Prozent. Auch das Ergebnis gab wegen...


img
Abnahmefahrt mit der neuen Mercedes S-Klasse

Auf Meisterkurs

Noch trägt sie die übliche Prototypen-Tarnung, doch bald lässt sie die Hüllen fallen: in wenigen Wochen präsentiert Mercedes-Benz die neue S-Klasse. Bis dahin hat...


img
Zwischenbilanz

Sixt Leasing hofft auf zweites Halbjahr

In der ersten Jahreshälfte hat sich das Geschäft des Online Retail- und Flottenspezialisten erwartungsgemäß entwickelt. Für Belastungen sorgte nicht nur die Corona-Pandemie.


img
VW-SUV

Letzte Runde für Touareg V8 TDI

Der VW Touareg hat sich gut ein Jahr lang den Luxus eines V8-Diesels geleistet. Das ist nun vorbei – für Fans gibt es aber ein Abschiedsgeschenk.


img
Elektro-Motorrad eRockit

Los, aufspringen

Mit dem eRockit will ein Berliner Start-up die Zweiradwelt revolutionieren. Leise, schnell und lokal emisionsfrei gegen Stress, Parknot und Staus – und das alles...