suchen
Audi Q7

Zwei neue Plug-in-Hybride

5
1180px 664px
Audi baut das Antriebsprogramm beim Q7 aus.
©

Zwei elektrifizierte Antriebe ergänzen ab sofort das Motorenangebot des Audi Q7. Während die Leistung deutlich unterschiedlich ausfällt, stimmen Verbrauch und Reichweite überein.

Audi ergänzt die Antriebspalette des frisch gelifteten Q7 mit zwei Plug-in-Hybriden. Beide Varianten kombinieren einen 3,0-Liter-V6-Benziner mit einem Elektromotor, die stärkere Ausführung (60 TFSI e) kommt auf 335 kW / 456 PS Gesamtleistung, die schwächere (55 TFSI e) auf 280 kW / 381 PS. Die Reichweite im Elektro-Betrieb ist mit 43 Kilometern angegeben, der Kraftstoffverbrauch mit 2,8 Litern (64 Gramm CO2/Kilometer). Die Preisliste startet bei 62.857 Euro netto für die schwächere Variante, den stärkeren Hybridantrieb gibt es ab 75.210 Euro netto.

Insgesamt stehen für das Oberklasse-SUV nun sechs unterschiedliche Antriebe zur Wahl. Die konventionelle Palette reicht vom 170 kW / 231 PS starken V6-Benziner bis zum V8-Diesel mit 320 kW / 435 PS im Sportmodell SQ7 TDI. (SP-X)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Audi:




Autoflotte Flottenlösung

AUDI AG Verkauf an Großkunden

I/VE-D16
85045 Ingolstadt

Tel: 0841/89-0


Web: www.audi.de/grosskunden


Fotos & Videos zum Thema Audi

img

Audi RS Q8 V8 Biturbo

img

Audi "Jubiläumspaket" 25 Jahre RS"

img

Audi RS Q8 (2020)

img

Audi Cabriolet 30 Jahre

img

Audi e-tron Sportback

img

Audi A5-Reihe (2020)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Ford-Vans starten als Hybrid

Elektrifizierung für S-Max und Galaxy

Die großen Ford-Vans sollen durch Elektrifizierung sparsamer werden. Einen Kabelanschluss wird es aber nicht geben.


img
Personalwechsel

Neuer Deutschlandchef für Opel

Andreas Marx löst im Februar Ulrich Selzer ab, der eine strategische Aufgabe bei der Internationalisierung der Marke übernimmt. In der Folge kommt es zu einem großen...


img
Ionity mit neuem Preismodell

Strom an Autobahnen wird teuer

Bislang hat Ionity an seinen Schnellladesäulen pauschal acht Euro pro Ladung verlangt. Künftig kann das Tanken von Strom dort ein Vielfaches kosten.


img
Experte

Kommunen werden Mobilitätsangebote in Europa dominieren

Ridesharing, Ridehailing, Carsharing, autonomes Fahren: Die Mobilitätswelt ist im Wandel. Doch wo passt welches Konzept am besten? Und wie gehen die Städte damit...


img
Fachforum

Internationale Flottenbranche trifft sich auf Genfer Autosalon

Premiere beim Genfer Autosalon: Im Rahmen der Automesse wird am 4. März erstmals das International Fleet Meeting Geneva stattfinden. Eine Get-Together-Plattform...