suchen
BMW i Vision Circular

Bayerischer Kreisläufer

8
1180px 664px

©

BMW hat sich ehrgeizige CO2-Ziele gesteckt. Damit die Emissionen sinken, setzt der Konzern auf konsequenteres Recyceln. Der i Vision Circular zeigt, was das für künftige Autos bedeuten könnte. 

Auf der IAA Mobility (7. bis 12. September) zeigt BMW mit dem i Vision Circular die Zukunftsvision eines kompakten Elektroautos für das Jahr 2040. Neben dem umweltfreundlichen Antrieb zeichnet den luxuriös eingerichteten Stromer die Idee einer Fertigung nach den Prinzipien ressourcenschonender Kreislaufwirtschaft aus, die den ökologischen Footprint möglichst klein halten und so für eine positive CO2-Bilanz sorgen soll.

Äußerlich wirkt der Vision Circular wie ein aerodynamisch optimierter Minivan, was sich unter anderem am Verzicht auf Außenspiegel zeigt. Auffällig sind große Glasflächen sowie futuristische Leuchten. Am Heck zieht sich ein breites Rückleuchtenband über die gesamte Fahrzeugbreite. In der Front befinden sich eine Vielzahl diagonaler Lichtstreifen, die grafisch die klassische BMW-Niere zitieren, deren Funktion als Kühlöffnung in Zukunft entfällt.

In den Innenraum des Vision Circular gelangt man über zwei außen angeschlagene Portaltüren. Der Verzicht auf eine B-Säule sorgt für eine besonders breite Einstiegsöffnung. Dank Glasdach vermittelt die Fahrgastzelle mit vier Sitzen ein großzügiges Raumgefühl bei faktisch jedoch kleiner Verkehrsfläche. Dank des Verzichts auf eine Mittelkonsole genießen Gäste auf den möbelartig inszenierten Sitzen viel Beinfreiheit. Die Instrumententafel wurde als schwebende Skulptur in V-Form inszeniert. In der Mitte zeichnet sie sich durch einen kristallinen Körper mit optischer Tiefe aus, dessen Lichttechnik nervenähnliche Strukturen andeutet, die Gedankenströme eines intelligenten Fahrzeugs darstellen sollen. In die Windschutzscheibe wurde eine Informationsfläche integriert, welche die Funktion eines Infotainmentdisplays übernimmt und das Prinzip des Head-up-Displays auf ein höheres Niveau hebt. Anders als bei vielen zukunftsweisenden Konzeptfahrzeugen hat der Vision Circular weiterhin ein Lenkrad, das als Besonderheiten eine kristalline Interface-Fläche sowie Touchpoints bietet, die eine Bedienung von Funktionen per Daumen wie bei einem Multifunktionslenkrad erlauben.

Bildergalerie

Wichtigstes Thema des Circular ist jedoch die konsequente Umsetzung einer rohstoffschonenden Bauweise. Das Fahrzeug wurde für einen geschlossenen Materialkreislauf optimiert und zu 100 Prozent aus recycelten Materialien gefertigt, die zudem komplett recyclefähig sind. Dabei hat sich BMW für den Einsatz weniger Materialgruppen aus Monomaterial entschieden, deren Verbindungen sich einfacher trennen lassen sollen.

Lenkradkranz aus dem 3D-Drucker

Zudem wurde auf Verbundwerkstoffe und Verklebungen verzichtet. Die Reifen bestehen zum Beispiel aus nachhaltig angebautem Naturkautschuk, Bauteile wie der Lenkradkranz wurden im 3D-Drucker mit biobasierten Materialien hergestellt. Außerdem verzichtet der Vision Circular auf Außenlacke, Leder und Chrom. Auch beim nicht näher spezifizierten Energiespeicher handelt es sich um eine vollständig wiederverwertbare Feststoffbatterie mit zudem hoher Energiedichte.

Mit dem Konzept will BMW seine kürzlich angekündigten Nachhaltigkeitsziele unterstreichen. Demnach will der Hersteller bis zum Jahr 2030 pro Fahrzeug eine CO2-Reduktion von 40 Prozent zu erreichen. Das soll unter anderem auch mit dem Aufbau eines Marktes für Sekundärmaterialien gelingen, wie sie im Vision Circular verwendet wurden. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema IAA:




Autoflotte Flottenlösung

BMW Group Vertrieb BMW und Direktgeschäft Vertrieb an Großkunden

Lilienthalallee 26
80939 München

Tel: +49 89/1250-16040
Fax: +49 89/1250-16041

E-Mail: grosskunden@bmw.de
Web: www.bmw.de/grosskunden


Fotos & Videos zum Thema IAA

img

IAA Mobility 2021 - die Highlights

img

Dacia Jogger

img

Mercedes EQE (2022)

img

Smart Concept #1

img

IAA Mobility 2021 - Impressionen

img

IAA Mobility 2021 - Auto-Neuheiten


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Von Autoflotte getestet

Opel Vivaro-e - mit Video

E-Transporter wollen Handwerkern, Logistikern und anderen Unternehmern ein Öko-Gesicht verpassen. Wir haben den Vivaro-e mal mit einem echten grünen Daumen gecheckt...


img
Autodiebstähle 2020

Hochwertige Beute war gefragt

Teure Luxus-SUV sind das bevorzugte Ziel von Autodieben. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr wenige, dafür besonders teure Pkw gestohlen.


img
Unfallermittler

Tesla-Crash in Texas wohl doch nicht fahrerlos

Die Polizei in Texas fand in einem ausgebrannten Tesla einen leeren Fahrersitz und ging davon aus, dass niemand am Steuer saß. Der Fall befeuerte Debatten um das...


img
Unfallstatistik

Weniger Verkehrstote im August

Wie im Juli starben auch im August 2021 weniger Menschen im Straßenverkehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Auch die Zahl der Verletzten ging zurück.


img
After Sales

Kooperation zwischen G.A.S und Cognizant Mobility

Vernetzte Partnerschaft für die Zukunft: Die Cognizant Mobility GmbH, die Global Automotive Service (G.A.S.) und die Gesellschaft für Schadenmanagement, Global Automotive...