suchen
BMW M8

In Deutschland nur extra stark

12
1180px 664px
BMW M8: Auf dem deutschen Markt nur als "Competition"-Modell mit 460 kW/625 PS erhältlich.
©

Bisher markierte der BMW M850i die Speerspitze der 8er-Baureihe. Mit dem M8 setzen die Münchner nun noch einen drauf und präsentieren ein echtes "M"-Modell. In Deutschland wird dafür mit Motorleistung nicht gespart.

Mit dem M8 als Coupé und Cabrio krönt BMW im September seine neue 8er-Familie. Die Zweitürer werden in Deutschland ausschließlich als noch einmal geschärfte "Competition"-Modelle mit 460 kW / 625 PS angeboten, die Standardversion mit 441 kW / 600 PS ist ausländischen Märkten vorbehalten. Die Netto-Preise starten bei 141.176 Euro für den geschlossenen M8, die offene Variante kostet ab 147.899 Euro ohne Mehrwertsteuer.

Für den Antrieb sorgt in allen Ausführungen des sportlichsten 8ers der auch aus dem M5 bekannte 4,4 Liter großer V8-Biturbobenziner. Die Maximaldrehzahl beträgt 7.200 U/min, das maximale Drehmoment (750 Nm) steht zwischen 1.800 und 5.800 U/min bereit. Die Kraft überträgt eine Achtgangautomatik auf einen heckbetonten Allradantrieb, der sich per Knopfdruck deaktivieren lässt und den M8 einen Hinterradantrieb verpasst. So gerüstet beschleunigen die Competition-Modelle in 3,3 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100, bei 250 km/h stoppt die Elektronik die Beschleunigung, optional lässt sich die Sperre auf 305 km/h anheben. Als Verbrauch gibt der Hersteller 10,6 Liter an.

Bildergalerie

Optisch unterscheidet sich der M8 Competition unter anderem durch große Lufteinlässe, breitere Radhäuser, einen Heckspoiler und eine Abgasanlage mit vier Endrohren, eingefasst von einem Diffusor. Wo bei den anderen Modellen Chromelemente Akzente setzen, trägt die Top-Version Schwarz. Auch innen gibt es eine Differenzierung in Form von roten M-Tasten auf dem Lenkrad, roten Zierlinien an Schalthebel und Tasten sowie eines beleuchteten M-Emblems in den Kopfstützen.

Bislang besteht das Motorenangebot für in der 8er-Familie aus einem 235 kW / 320 PS starken 3,0-Liter-Diesel und einem 4,4-Liter-V8-Benziner mit 390 kW / 530 PS. Neben Coupé und Cabrio könnte künftig noch ein viertüriges Coupé das Portfolio ergänzen. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema BMW:




Autoflotte Flottenlösung

BMW Group Vertrieb BMW und Direktgeschäft Vertrieb an Großkunden

Lilienthalallee 26
80939 München

Tel: +49 89/1250-16040
Fax: +49 89/1250-16041

E-Mail: grosskunden@bmw.de
Web: www.bmw.de/grosskunden


Fotos & Videos zum Thema BMW

img

Rolls-Royce Ghost (2021)

img

BMW M2 CS Racing

img

BMW iX3 (2021)

img

BMW M3/M4 Prototypen

img

BMW M5 (2021)

img

BMW Alpina XB7 (2021)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Kein Länder-Beschluss zu Raser-Strafen

Hängepartie geht weiter

Seit Wochen gibt es Streit darüber, wie hoch die Strafen fürs Rasen ausfallen sollen – und ab wann Fahrverbote angemessen sind. Dieser Freitag war die Ziellinie...


img
Fünf Jahre Dieselskandal

Schmutziges Erbe

Nach dem Crash 2015 war Volkswagen nah am Abgrund. Die Abgasaffäre fegte Manager aus dem Amt, kostete Milliarden, beschädigte weltweit das Verbrauchervertrauen....


img
Schnellladenetz von EnBW und Smatrics

Joint Venture in Österreich genehmigt

Die EnBW und Smatrics bündeln ihre Kompetenzen in einem Gemeinschaftsunternehmen, das in einem der wichtigsten Transitländer der EU für eine flächendeckende und...


img
Bundestag beschließt Kfz-Steuer-Reform

Hoher Verbrauch, höhere Abgaben

Um Klimaziele zu erreichen, sind deutlich mehr E-Autos nötig. Damit Kunden umsteigen, wird nun die Kfz-Steuer geändert. Doch wirkt die Reform?


img
EuroNCAP

Fünf Sterne für neuen Toyota Yaris

Alle Jahre wieder verschärft EuroNCAP das Testprozedere. Entsprechend schwerer wird es, die Höchstwertung von fünf Sternen zu bekommen. Ausgerechnet ein Kleinwagen...